2013 – Evernote erhält neue Funktionen für die Aufgabenplanung

Pocket

evernote-todo-funktionen

Evernote wird aufgerüstet.

Evernote begeht nicht den Fehler, den andere Programme oft machen: Ständig neue Funktionen zu implementieren, die mal funktionieren, mal nicht und vor allem das Hauptprogramm aufblähen. Daher vertrat Evernote über lange Jahre den Standpunkt, sich auf die Informationsverwaltung zu konzentrieren und den Task-Bereich spezialisierten Anwendungen zu überlassen. Okay, Basisfunktionen davon findet sich natürlich schon länger in Evernote: Checkbox-Kästchen samt speziellen Suchbefehlen, Kalenderfunktionen bei Erstell-/Update-Datum, Sotiermöglichkeiten usw. Aber insbesondere Felder für die Angabe eines Fälligkeitsdatums, Funktionen für die Wiedervorlage usw. wurden von den Anwendern immer dringender gefordert. Vorgestern hat nun Phil Libin, der CEO von Evernote, diese Funktionen in einem Interview angekündigt:

„We’re working on it. It’s coming soon, I think. I think, soon next year in the early part of next year.“

Findige Nutzer haben sich nach dieser Aussage die aktuelle Datenbank angeschaut, die sich in jedem Evernote-Verzeichnis auf der Festplatte befindet. Und tatsächlich sind bereits jetzt in den Datenbank-Tabellen (SQLite3) Spalten vorgesehen für task_date, task_complete_date, task_due_date. Das ist eine gute Nachricht – schauen wir einmal, wie und wann es realisiert wird.

In dem Interview wird weiterhin eine Funktion zur Erkennung von Visitenkarten angekündigt und Clearly soll zum Bestandteil auch der mobilen Apps werden. Und vor allem: Noch vor Jahresende könnte es eine verbesserte Version von Skitch geben!

Das könnte Dir auch gefallen...

4 Antworten

  1. Werner sagt:

    Auf dieses Feature freue ich mich.
    Wenn dann auch noch Push-Infos in IOS für fällige Termine dazukommen: Genial!

  2. Steffen sagt:

    Nein, dies soll kein Flaming werden. Ich möchte einfach nur verstehen, ob jemand vor einem ähnlichen Problem steht wie ich: nur ein Tool nutzen wollen, aber die Auswahl zwischen Wunderlist und Evernote haben.

    Beide sind eigentlich komplementär zu einander und nicht deckungsgleich. Da Wunderlist den kleineren Funktionsumfang hat, möchte ich gerne wissen, wie man diesem am besten mit Evernote abbilden kann – und zwar bereits jetzt und nicht er im nächsten Jahr, wenn die angekündigte Aufgabenverwaltung kommt.

    Vielleicht habe ich ja einen Trick übersehen, wie man das mit Bordmitteln verwirklichen kann.

    • Herby sagt:

      Wunderlist und Evernote sind schon zwei sehr unterschiedliche Welten. Okay, schon immer haben Nutzer auch bei Evernote eine Terminverwaltung versucht, z. B. indem die Betreffzeile mit einem Datum beginnt wie „2012-12-24 – Heute ist Weihnachten“, dann entsprechende Sortierungen usw. Aber das kann man eigentlich nicht vergleichen mit den speziellen ToDo-Apps, die solche Sachen sehr flott erledigen (dafür halt keine Informationsverwaltung machen). Ich selbst benutze neben Evernote 2do und bin damit eigentlich ganz zufrieden, da es auf iPad, iPhone und Browser synct.
      Aber stell Deine Frage doch mal im neuen Forum (Button an der rechten Seite dieses Blogs) – vielleicht haben andere Anwender noch Tipps.

  3. Schorsch sagt:

    Ich kann diese Kalenderfunktion kaum erwarten. Mich nervt es total, mit EN (dass ich liebe) und einem anderen Aufgaben-Tool parallel arbeiten zu müssen. Wann kommt endlich dieses feature?
    Gruß aus Mainz…..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>