Ansichten mit Suchvorgängen kombinieren (Windows)

Pocket
[`evernote` not found]

ansichten-speichern1

unendliche Möglichkeiten

Man kann Evernote out of the box verwenden, ohne sich groß Gedanken um Einstellungen machen zu müssen. Mit der Zeit wird man aber immer neue Einsatzmöglichkeiten entdecken: Am Anfang stand vielleicht das Speichern von kurzen Notizen und die Archivierung eingescannter Steuerunterlagen. Dann entdeckt man die Möglichkeit, Wohnungsgegenstände für die Versicherung zu dokumentieren (hier), Bedienungsanleitungen zu speichern (hier), Hausmeisterarbeiten mit Vorlagen zu erleichtern oder die Sammlung seiner Modellautos zu erfassen (hier). Viele Anwender nutzen Evernote daher parallel für sehr unterschiedliche Zwecke, so dass man sich jeweils ein angepasstes Layout wünscht. In der Vergangenheit mussten solche Anpassungen immer wieder neu konfiguriert werden, nun kann man „ganze Bündel“ (Sortierungen, Filter, Darstellung usw.) von Einstellungen speichern („Ansichten“ genannt). Der Clou dabei: Evernote stellt diese Bündel automatisch zur Verfügung – und ermöglicht sogar die Verknüpfung mit Suchvorgängen. Schauen wir uns das einmal näher an.

Ansichten in gestapelten Notizbüchern
Die einfachste Form der Ansichtenspeicherung spielt sich innerhalb eines Notizbuchs ab. Bin ich z. B. ein Sammler von alten Radio-Zeitschriften, so ist mir im Notizbuch „Radio-Magazine“ die Miniaturvorschau am liebsten. Die Ansicht also entsprechend umstellen und im gleichen Menü auf „Ansicht Notizbuch xyz speichern“ klicken – fertig. Bei einem Stapel von Notizbüchern hingegen sieht die Sache etwas anders aus, denn die Kriterien sollen ja über mehrere Notizbücher hinweg greifen. Wenn man etwa Texte für eine größere Arbeit schreibt, so legt man beispielsweise für jedes Kapitel ein Notizbuch an, für die Abschnitte innerhalb eines Kapitels einzelne Notizen:

ansichten-speichern3

Stapel-Ansicht

Da es sich um Textnotizen handelt, bringt eine grafische Vorschau wenig – durch die Tabellendarstellung gewinnt man Platz auf dem Bildschirm und ist sofort im richtigen Abschnitt. Die Sortierung stellt man auf „Titel“, bei „Sortierreihenfolge umkehren“ entfernt man das Häkchen (das macht in den übrigen Notizbüchern Sinn, da man dort die neueste Notiz immer „ganz oben“ haben möchte). Damit klappt die Darstellung in der Tabelle wie gewünscht: Die Kapitel und Abschnitte werden der Reihe nach aufgeführt. Nun ist aber im gleichen Menü nicht mehr die Rede davon, dass die Ansicht für ein Notizbuch gespeichert wird – der Menüpunkt lautet „für aktuelle Suche speichern“:

ansichten-speichern5

eine gespeicherte Suche wird erzeugt

Evernote legt automatisch eine neue Suche für den Vorgang an und verknüpft die Speicherung der Ansicht mit dieser Suche. Beim Klick auf den eigentlichen Stapel in der Notizbuchliste verändert sich die Ansicht also nicht, man muss vielmehr die Suche ausführen, wenn man diesen Effekt erreichen möchte.

Suchvorgängen Ansichten zuweisen
Wahrscheinlich haben Sie bereits eine Reihe von gespeicherten Suchen angelegt. Nehmen wir an, Sie ändern das Erstelldatum einer Notiz, die Rechnungsdokumente enthält, immer auf das Zahlungsziel (das auch in der Zukunft liegen kann) dieser Rechnung. Dazu vergeben Sie das Schlagwort „1-offen“, das Sie entfernen, wenn die Rechnung beglichen wurde. Sie haben sich eine entsprechende Suche gespeichert: „rechnung tag:1-offen“ = „Zeige alle Notizen mit dem Begriff ‚Rechnung‘ und dem Schlagwort ‚1-offen'“. Bisher wurden die Suchergebnisse nach dem zuvor für das ganze Evernote-Archiv eingestellten Sortierkriterium geordnet (z. B. nach „Titel“). Nun ändern Sie für diese Suche die Reihenfolge in „Erstellt“ und ordnen die Listenansicht zu. Damit sind Ihre Rechnungen nach dem Zahlungsziel sortiert, selbst wenn sich diese über verschiedene Notizbücher verteilen:

ansichten-speichern6

Rechnungen im Blick

Wenn Sie nun diese Ansicht speichern, so erscheint bei jedem Aufruf der gespeicherten Suche die konfigurierte Darstellung. Verlassen Sie die Suche, so erscheint wieder z. B. das Vorschau-Layout, das Sie zuvor verwendet haben. Das Vorgehen kann auch für Schlagwörter und Kombinationen von Schlagwörtern angewendet werden: Einfach in der linken Seitenleiste die gewünschten Schlagwörter mit der STRG-Taste markieren, Layout konfigurieren und speichern. Künftig genügt dann ein Klick auf das Schlagwort und die eingestellte Ansicht erscheint.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.