Autosync: Eine Pipeline für die Ordner

Pocket
[`evernote` not found]

Evernote-ordner-sync

Die gängige Methode bei Evernote – im Unterschied zu Dropbox – ist es , „von Hand“ Notizen und Dateien an Evernote zu schicken. Aber Evernote ist schon groß, es kann Ordner ganz alleine überwachen – und sogar die Weichen für unterschiedliche Notizbücher stellen! So können Sie z. B. sagen: „Immer, wenn ich ein neues Bild auf meiner Festplatte C:familien-pics“ speichere, dann ab damit ins Notizbuch „Familie“, ohne dass ich mich darum kümmern muss.“

Oder: „Die in Word geschriebenen Protokolle lege ich ohnehin in D:DokumenteProtokolle ab – die sollen direkt im Notizbuch „Protokolle“ landen.“

In diesen Autosync-Vorgang können Sie beliebig viele Ordner aufnehmen, die beliebig auf ihren Festplatten verteilt sein können.

So wird es gemacht:

1. Evernote-Desktop starten.

2. Menüpunkt „Werkzeuge“ wählen.

3. „Ordner importieren“.

4. „Hinzufügen“ – auf der Festplatte zum gewünschten Ordner hangeln, fertig.

Einstellen können Sie noch, ob auch die Unterordner synchronisiert werden sollen, in welchem Notizbuch die Dateien landen sollen und ob – ebenfalls automatisch – die Dateien auf Ihrer Festplatte entfernt werden sollen (wenn es sich z. B. um einen eher unwichtigen Notizordner handelt).

Sie müssen also aus Ihrer Anwendung heraus nur auf diesen eingestellten Ordnern speichern – und schon ist die Datei in Evernote aufgenommen. Eine ideale Ergänzung zum üblichen Vorgehen.

Das könnte Dich auch interessieren...

6 Antworten

  1. Stefan sagt:

    Das ist ja mal wirklich praktisch. Gibt es die Möglichkeit eigentlich auch bei der Mac-Version?

  2. Herby Hankog sagt:

    Leider besitze ich keinen Mac und kann das daher nicht sagen. Wenn wider Erwarten der Mac-Client das nicht beherrscht, wird es sicher mal bei einem Update dabei sein.Am 02.02.2011 um 00:20 schrieb Posterous <

  3. Oliver Groschopp sagt:

    Leider gibt es bei der Mac-Version (Version 2.0.1 (118429)) keinen Menüpunkt „Werkzeuge“. Schade, dass immer noch Unterschiede zwischen Mac und Windows gemacht werden.

  4. Maik sagt:

    gibt es den auch eine Möglichkeit, dass er Dateien die geändert werden nicht ein weiteres Mal importiert, sondern nur die Datei aktualisiert??

  5. Herby Hankog sagt:

    Leider nimmt Evernote da nicht den Weg, den DropBox beschreitet. Der wäre deutlich besser. Die einzige Lösung: Die betreffende Datei nach dem ersten Abspeichern auf dem Pfad durch Doppelklick _in_ Evernote öffnen, Änderungen vornehmen, Speichern-überschreiben klicken. Dann bleibt es bei einer einzigen Datei.

  6. sofa sagt:

    Beim Import von z.B Textdateien übernimmt Evernote die ersten Worte des Inhaltes als Name der Notiz. Kann man nicht irgendwo konfigurieren, dass stattdessen der Dateiname genommen wird? Das entpricht doch voraussichtlich eher der Art und Weise wie jemand seine Daten organisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.