Basteltipp: IKEA-Scanner mit Fernauslöser

Pocket
[`evernote` not found]

ikea-scanner1

[Bildquelle: IKEA]

Vor längerer Zeit habe ich beschrieben, wie man sich aus zwei Kleiderbügeln eine kleine Scan-Vorrichtung bastelt. Die Leute vom Blog „Spontan, wild und Kuchen!“ hatten da aber auch eine sehr pfiffige Idee: Zufällig gibt es bei IKEA für ca. 13,00 Euro einen Tritthocker, der sich ausgezeichnet als „Scan-Stativ“ eignet. Man muss nur noch oben das Smartphone auflegen und kann z. B. unten die Seiten eines Magazins oder eines Buchs umschlagen.

An dieser Stelle ein ergänzender Tipp zumindest für die iPhone-Besitzer: Man muss bei Büchern die Seiten ja oft mit beiden Händen etwas straffen, damit es keine zu großen Biegungen gibt. Dann fängt es an, umständlich zu werden, die Scan-App am Smartphone zu betätigen. Doch jedes iPhone besitzt einen Fernauslöser = das Kabel  des Ohrhörers. Betätigt man dort die Plus- oder Minus-Taste, so löst man damit einen Schnappschuss der internen Kamera-App aus. Und da die neue Version von Scanner Pro, wie berichtet, ein „Foto-Radar“ hat, werden all diese Schnappschüsse automatisch erkannt und zu Scans verarbeitet. Kann bei umfangreicheren Vorhaben Zeit sparen.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.