Beta-Vorschau: Android, iOS und Mac

Pocket
[`evernote` not found]

beta-funktionen1

Notizen in Tabs

Zu Jahresbeginn hat sich bereits viel in der Evernote-Welt getan: Neue Server-Farmen, schnellerer Sync, Verschlüsselung der Daten auf den neuen Servern usw. Für den Anwender sichtbarer sind natürlich neue Funktionen in den Apps. Schauen wir mal, was sich aktuell bereits in den Beta-Versionen versteckt.

Mac-OS
Die neue Betriebssystem-Version vom Mac ermöglicht es den Anwendungen ja, künftig auch Tabs alternativ zu geöffneten Fenstern zu verwenden. In der Evernote-Version 6.11 Beta 1 ist das nun bereits eingebaut – feine Sache, die ich mir auch unter Windows wünschen würde. Dazu kommt die Trennung von geschäftlichem und privaten Account, im Büro kann man also die privaten Notizen ausblenden.

iOS
Hier steht eine ganze neue Version vor der Tür. Die Version 8 konnte ich schon längere Zeit testen – und ich muss sagen: gelungen! Ja, die App sieht nun völlig anders aus und wirkt deutlich klarer, aber das ist aus meiner Sicht gar nicht so entscheidend. Vielmehr haben es die Evernote-Leute tatsächlich geschafft, das Layout um die Fragen herum zu basteln: „Wie erfasse ich am schnellsten Notizen?“ und „Wie finde ich besonders schnell das, was ich suche?“. Statt 5, 6, 7 Fingertipps in der bisherigen Version benötigt man künftig nur noch 1, 2 oder 3 Tipps. Momentan gibt es auch meiner Sicht im Appstore keine App, die ein derart umfangreiches Informationsmanagement in dieser Geschwindigkeit ermöglicht.

Android

beta-funktionen2

Suche in Schlagwörtern

Aber auch unter Android stellt man zahlreiche Verbesserungen fest, wenn man sich etwas näher damit befasst. Nützlich: Es gibt nun einen gesonderten Menüpunkt, damit man auf einen Fingertipp alle geteilten Notizen filtern kann. Leichter geworden ist auch das Filtern von Schlagwörtern: Es werden nicht nur jene angezeigt, die mit den eingegebenen Buchstaben beginnen; die Ergebnisliste zeigt auch jene Tags, die den Wortteil „irgendwo“ enthalten.
Für das Erstellen neuer Notizen gibt es auch zwei Verbesserungen:
1. Befindet man sich während des Erstellens in einem Notizbuch, so wir automatisch der aktuelle Notizbuch-Name der Notiz zugewiesen.
2. Hat man ein Schlagwort ausgewählt oder gerade eine Schlagwortsuche ausgeführt: Dieses Schlagwort wird ebenfalls automatisch der neuen Notiz zugewiesen.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Ben sagt:

    Die neue iOS Version wird aber vermutlich immernoch nicht die Möglichkeit bieten die Schriftgröße zu ändern oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.