Das umgekehrte Notizbuch

Pocket
[`evernote` not found]

chaeff-notizbuch

interessanter Ansatz

Gut, mit den Papier-Notizbüchern reicht es dann auch wieder, aber einen habe ich noch: Das „Chäff-Notizbuch“, das mit 6 Euro recht preisgünstig ausfällt. Bei Moleskine und Whitlines hatten wir ja den Weg, dass etwas vom Papier in Evernote landen soll. Aber wie wäre es denn umgekehrt: Man weist in Evernote auf eine Skizze im Notizbuch hin und findet sie dort auf Anhieb? Vor allem geht dieser Weg ganz ohne Smartphone. Das Chäff-Notizbuch hat folgenden Vorteile:

  • Die Seiten sind durchnummeriert. Man kann also in die Evernote-Notiz tippen: „Die Skizze dazu ist auf S. 112 zu finden.“
  • Am Beginn des Notizbuchs gibt es ein „Inhaltsverzeichnis“, das die Seitenzahlen aufführt. Bei allen oder nur bei wichtigen Seiten kann man also ein Stichwort vermerken, so dass ein Index für das Notizbuch entsteht.
  • Die linke Seite hat oben Platz z. B. für einen Titel, die rechte Seite hat farblich versetzte Tabs, so dass man das Buch in Abschnitte gliedern kann.
  • Zusätzlich sind in den gleichen Farben große Klebe-Tabs für eine weitere Aufteilung beigelegt.
  • Leseband, perforierte Seiten am Schluss usw. sind auch dabei

Wer sich das Notizbuch ganz genau anschauen möchte: Der Hersteller hat eine großflächige Animation ins Netz gestellt, damit bekommt man einen sehr guten Eindruck (Link).Bezogen werden kann es über den dortigen Shop oder Amazon.

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Christoph sagt:

    Interessante Sache, aber wenn ich mir schon die Mühe mach in Evernote auf mein Notizbuch zu verweisen, kann ich die Notiz doch gleich fotografieren und ab damit zu Evernote. Das dürfte vom Arbeitsaufwand das gleiche sein.

    Und das Buch kann man vergessen oder verlieren, dann sind die Notizen auch nicht überall verfügbar.

    Für mich wäre das eher ein Rückschritt.

    • Herby sagt:

      Das stimmt sicher. Aber es gibt eine ganze Reihe von Leuten, die bewusst kein Smartphone haben (Kosten, Größe, keine Notwendigkeit usw.). In diesen Fällen könnte ein solches Verfahren schon interessanter sein.

      • Christoph sagt:

        Dann muss ich also immer mein Notizbuch mitnehmen. Und hab dann nur auf Arbeit oder Zuhause die Möglichkeit meine Notizen per Evernote im Notizbuch zu finden?

        Es gibt sicher eine Anwendungsmöglichkeit dafür, aber ohne Smartphone und mit Notizbuch macht Evernote doch nicht wirklich Sinn.

  2. Kay Zeisberg sagt:

    Bissel umständlich, finde ich…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.