Eigenen Spickzettel per Tastenkürzel einblenden

Pocket
[`evernote` not found]

spickzettel2

ein Klick genügt

Bei der Vorbereitung von Projekten nutzt man oft Materialien, die sich in Evernote an unterschiedlichen Stellen befinden: Hier etwas aus dem Notizbuch „Vorlagen“, dort eine Notiz mit dem Stichwort „Tagungsprogramm“, an jener Datei muss noch eine Ergänzung vorgenommen werden usw. Oft hat man zunächst ein Gerüst, einen Ablauf, einen „roten Faden“ in einer Notiz skizziert, die man für den jeweils nächsten Schritt als Gedächtnisstütze aufruft.
Eine kleine Erleichterung bietet zwar die Ablage dieser zentralen Notiz in den Schnellzugriffen, aber nach dem Klick „wandert“ ja die Evernote-Ansicht zu dieser Notiz – man muss sich dann wieder „zurück-hangeln“. Wenn man aber beim Klick die STRG-Taste gedrückt hält, so wird der Notiz-Inhalt in einem eigenen Fenster eingeblendet. Diese Popups kann man dann beliebig verschieben oder in der Größe ändern, so dass man seine Arbeit weiterhin im Blick behält:

spickzettel3

alle Informationen sichtbar

Beispiel eines Ablaufs:

spickzettel4

Sternchen vergeben

Direkt nach einer Besprechung nimmt man seine handschriftlichen Notizen auf (z. B. Evernote-Fotofunktion auf dem Smartphone). Bei dieser Gelegenheit kann man die Aufnahme auch gleichzeitig den Favoriten zuordnen (1).
Am nächsten Tag hat man Zeit, die einzelnen Punkte der Liste zu erledigen, wozu man das Notebook oder den Desktop-PC verwendet. Die Liste vom Vortag kann man nun bequem abarbeiten, mit der STRG-Kombination blendet man die Notiz ein, ohne die aktuelle Stelle in Evernote verlassen zu müssen.
Eventuell muss man der Kollegin Sarah ein PDF-Dokument zusenden (2). Statt nun auch noch ein Mailprogramm zusätzlich zu öffnen, vergibt man nur ein Schlagwort (3) und geht zum nächsten Schritt weiter. Am Schluss klickt man einfach auf die entsprechenden Schlagwörter – „Sarah“, „Felix“, „Reisevorbereitung“ – und hat alle Dokumente in Bündeln vor sich. Wenn man jetzt das Mailprogramm öffnet, muss man nur noch eine einzige Mail an Sarah schreiben und zieht einfach aus den fünf markierten Notizen die Anhänge in die Mail.

Falls man wenig Platz auf dem Bildschirm hat, kann man seinen Spickzettel zwischendurch schließen und später neu aufrufen. Eleganter ist es natürlich, wenn man das entsprechende Fenster an den Rand schieben kann (oder auf einen zweiten Monitor) – dann hat man die Infos permanent im Blick.
Derartige Einblend-Notizen kann man sich natürlich für alle Informationen anlegen, die man häufig benötigt: die Such-Syntax in Evernote, Konto-Nummern, Ansprechpartner usw.

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Michael sagt:

    Hallo,
    Besteht da eine Möglichkeit dies auf der Mac Version nach zunahmen?
    Danke

  2. Ralf Peters sagt:

    Mit PinMe! (https://tuts4you.com/download.php?view.3551) könnte man das Popup-Fenster zusätzlich immer im Vordergrund halten.

  3. Joachim Fischer sagt:

    In der Mac-Desktop-Version öffnet ein Doppelklick in der mittleren Spalte die Notiz immer in einem eigenen Fenster, wodurch sich die oben beschriebenen Möglichkeiten eröffnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.