Eigener Veranstaltungskalender für die Feiertage mit Indexblatt

Pocket
[`evernote` not found]

veranstaltungskalender-mit-evernote

eigene Zusammenstellung

Weihnachten, Silvester, Urlaubstage – Verwandte, alte Freunde zu Besuch usw. – eine ideale Zeit, um etwas zu unternehmen. Die Veranstaltungskalender der Städte sind so voll, dass es eine ganze Zeit braucht, um das Angebot zu sichten. Danach muss es meist schnell gehen, weil Montag Onkel Eduard aus München doch nicht kommt, dafür Katherina mit Freund am Abend dazu stößt. Man muss umdisponieren, Entscheidungen treffen, hat ein tolles Konzert knapp verpasst. Damit das nicht passiert, lohnt es sich, zunächst in Ruhe mal für die kommenden Tage eine Vorauswahl zu treffen. Die Zusammenstellungen der regionalen Online-Zeitung oder Stadt haben ja die Links parat, also folgen und zentrale Informationen (was wann wo, Telefonnr. für Karten, Anfahrtsskizzen usw.) schon mal in Evernote sammeln. Dann muss man nicht unter Zeitdruck noch mal alles im Web durchblättern.

Das alles wandert am einfachsten in ein eigenes Notizbuch. Für das „Ausschneiden“ der Informationen den Evernote-Web Clipper nutzen. Dabei geht es nicht um die ganze Webseite – das führt nur wieder zu unnötigem Ballast, sondern die zentralen Sätze markieren und erst dann auf den Web Clipper klicken. So erhält man ein Notizbuch mit den ganz persönlichen Veranstaltungstipps (das man nach dem Urlaub auch bequem mit einem Klick wieder löschen kann).

Aber es geht noch einen Tick pfiffiger: Die Einzelnotizen kann man zu einem einzigen Notizblatt zusammenführen, indem man zunächst das Notizbuch auswählt und mit STRG + A die enthaltenen einzelnen Tipps markiert:

veranstaltungskalender2

Notizen verbinden

Mit dem Button „Zusammenführen“ verschwinden die Einzelnotizen und alle Informationen werden in einem einzigen Notizblatt aufgeführt, so dass man unterwegs rascher scrollen kann. Vor allem aber: Der Web Clipper hat zuvor nicht nur die markierten Informationen übertragen, sondern auch die Links der Fundstellen in das Feld „Quelle“ übernommen. Diese Information verschwindet nicht beim zusammenführen, sondern „wandert“ vom Feld in die Überschrift der einzelnen Abschnitte, so dass man zu jedem Absatz – wenn gewünscht – sofort die passende Ursprungs-Webseite aufschlagen kann:

veranstaltungskalender3

Die Quell-URL bleibt erhalten

Ein alternatives Verfahren wäre das Anlegen einer leeren Notiz und das anschließende Kopieren der internen Notizenlinks gewesen (habe ich hier ja schon mehrfach für Inhaltsverzeichnisse vorgestellt – klappt auch mit einem Klick). Das ist dann ein wenig Geschmackssache.

veranstaltungskalender4

eigenes Inhaltsverzeichnis

(Übrigens gab es gerade Anpassungen für den Safari Web Clipper und sogar für den Internet Explorer 9 und 10 war ein Update drin.)

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.