Ergänzung zum Bilderdrehen

Pocket
[`evernote` not found]

Vor ein paar Tagen hatte ich ja über die neue Möglichkeit berichtet, Grafiken direkt in Evernote zu drehen. Dazu zwei kurze Ergänzungen:
1. Da noch Beta scheint es Verzögerungen bei großen Bilddateien zu geben – mit kleineren funktioniert es eigentlich ganz gut.
2. Wenn man zusätzlich die SHIFT-Taste drückt, erscheint "Horizontal/Vertikal spiegeln" – also noch einen Klick gespart 🙂

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Christoph sagt:

    Danke für den Tipp!

  2. Jens sagt:

    Hallo,
    bei mir ist es unter Windows so, dass ich die Bilder zwar drehen kann (vom Handy sind sie oft nicht richtig ausgerichtet), nach dem Drehen hat ein JPG aber gerne mal die 6-fache Größe (bis zu 8MB pro Bild!). So habe ich mir mit ein paar Bildern den Free-Account gefüllt 🙁

    Gibt es dafür eine Erklärung? Haben andere User das gleiche Problem?

    Ansonsten noch ein großes Lob: Der Blog ist super (und Evernote ist natürlich auch sehr nützlich).
    Viele Grüße und Weiter so!

    • Herby sagt:

      Das kann verschiedene Gründe haben. Probier‘ mal folgende Variante: Statt das „Evernote-interne“ Drehen zu nutzen ein Doppelklick auf die Grafik. Damit öffnet sich Dein mit der Endung verknüpfter Editor. In diesem drehen und Datei überschreiben speichern = das sog. Live-Update.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.