Evernote 8 – schneller als sein Schatten (iOS)

Pocket
[`evernote` not found]

evernote-8-ios-1

Kontrollzentrum im Mini-Format

Seit heute ist die neue Version 8 von Evernote (iOS) verfügbar. Die Entwickler haben dafür ein neues Design entwickelt, das sich vom bisherigen Konzept deutlich unterscheidet:

Das „Kontrollzentrum“
In der alten Version gelangte man zunächst auf eine Art „Deckblatt“ mit Rubriken für Notizen, Schlagwörtern, Favoriten usw. Von da aus ging es dann zu Unterseiten und nach 2, 3 oder 4 Fingertipps gelangte man zur gewünschten Fundstelle.
Dieses Indexblatt gibt es nun nicht mehr – man hat sofort eine Listen- und Notizenansicht. Dafür ist der obere Rand zu einer Art Kontrollzentrum geworden, das fast alle wichtigen Funktionen in „Daumenreichweite“ zur Verfügung stellt:

  • Ein Tipp auf den Notizbuchtitel – die Liste mit den Notizbüchern wird aufgeklappt. Darin ein gesondertes „Notizbuch“ nur für Erinnerungen und eine Rubrik „Kürzlich erstellte Notizbücher“.
  • Ein Tipp auf das Schlagwort-Icon – alle Schlagwörter können ausgewählt werden.
  • Ein Tipp auf das Suchfeld – es kann mit der globalen Suche begonnen werden, zugleich werden aber auch die gespeicherten Suchen und die letzten Suchen eingeblendet.
  • Ein Tipp auf das Weckersymbol – es erscheint eine Liste mit terminierten Notizen, die sich jeweils an die gerade aktivierte Filterung anpasst: z. B. nur Erinnerungen aus dem ausgewählten Notizbuch oder nur Erinnerungen von Notizen mit bestimmten Schlagwörtern.
  • Ebenfalls dort vorhanden: Änderungen der Listenansichten (siehe unten).

Dieses „Zentrum“ steht auch zur Verfügung, wenn man sich in einem Notizbuch befindet oder Filter eingeschaltet hat. Man muss also nicht erst zur Ansicht „Alle Notizen“ springen.

Die Listendarstellungen
Die alte Kartenansicht wurde ersetzt durch dynamische Ansichten, die sich zum Teil in der Anzeige an den Notizinhalten orientieren. So werden bei einer Notiz mit mehreren Grafiken je nach Proportionen dieser Grafiken bis zu 3 Thumbnails in einer Reihe angezeigt. Wenn man lieber eine Tabellenansicht möchte, so kann man Bilder und Text in der Vorschau ausblenden.

evernote-8-ios-3

Ansichten anpassen

Textformatierungen
Ebenso hat sich etwas im Editor getan: Texte können nun unterschiedliche Größen und Farben erhalten, was ganz geschickt mit einem Fingertipp zu erledigen ist:

evernote-8-ios-4

Formatierungen im Editor

evernote-8-ios-5

alles auf einen Blick

Ebenso wirkt das Menü für die erweiterte Formatierung nun aufgeräumter. In allen Menüs bleiben die Funktionen für das Einfügen von Dateianhängen, z. B. aus der Fotobibliothek oder von Dropbox, eingeblendet – auch hier spart man etwas „Tipp-Arbeit“.

Pfiffiges Plus-Zeichen
Gelungen finde ich die Idee, dass ab sofort ein kurzer Fingertipp auf das grüne Plus-Zeichen genügt, um eine neue Textnotiz anzulegen. Trotzdem sind die anderen Funktionen – Foto-, Audio-Notiz und Erinnerung – weiterhin vorhanden. Man muss lediglich das Pluszeichen einen Tick länger gedrückt halten.
Der Tipp auf das Notizen-Icon links führt eine Art „Turbo-Rücklauf“ aus – man ist sofort wieder am Beginn einer Notizen-Liste.

evernote-8-ios-6

Plus-Zeichen mit mehreren Funktionen

Ich konnte die Version schon längere Zeit testen und kam damit gut zurecht. Trotz eines recht umfangreichen Notizen- und Dokumenten-Archivs von inzwischen über 14.000 Notizen funktioniert das Finden einer bestimmten Information außerordentlich gut.
Im Blogbeitrag von Evernote werden noch weitere Änderungen beschrieben. Und ein kleines Video gibt es natürlich auch zur neuen Version:

Das könnte Dich auch interessieren...

14 Antworten

  1. Paro sagt:

    Schlagworte werden vernachlässigt: Keine Anzeige der Hierarchien, Keine Anzeige in der Notizansicht. Das ist sehr schade!

    • Herbert sagt:

      Zum Stichwort „Schlagworte“: In einer der nächsten Version soll die Anzeige in der Notizenansicht kommen. Und hast Du gesehen? Schlagworte werden schon jetzt automatisch gefiltert! Das ist recht elegant gemacht.

  2. Rudluc sagt:

    Auf dem schmalen Bildschirm des iPhone mag das Vorteile bringen. Für die Queransicht auf dem iPad hätte ich mir eine Dreispaltenansicht gewünscht wie unter MacOS. Oder wenigstens eine Zweispaltenansicht, die die dritte Spalte mit Wisch nach links oder rechts sichtbar macht.

  3. Nic sagt:

    Insgesamt ein gelungener Relaunch (auch wenn ich dem Kommentar von Paro zustimme: die Hierarchie fehlt mir auch – schließlich habe ich da lange dran gearbeitet, eine Logik da rein zu bekommen.)

    Aber: wann kommt endlich mal wieder ein Update für den Mac? Schön, wenn man mobil viele neue Methoden zur Textgestaltung hat – und auf dem Mac, an dem ich meistens arbeite, nichts davon umsetzen kann…

  4. behaha sagt:

    Ich bin nicht begeistert. Aus meiner Sicht war die Vorgängerversion wensentlich übersichtlicher. Schade. Die Entwicklungskapazitäten hätte man in wichtigere Dinge stecken sollen. Der Editor für Notizen ist ja eher rudimentär. Kann mir einer mitteilen, was die rote Zahl am Evernote-Icon bedeutet und wie ich sie wieder wegbekomme? Dafür schon mal danke.

  5. Eric Sareyka sagt:

    Ich habe 2 Probleme mit den Erinnerungen. (1) Wenn ich eine Erinnerung auf dem Display erhalte und sie anklicke, gelange ich nur ins EVERNOTE, aber nicht in die Notiz! (2) Die Sortierung der Notizen kann ich nicht umdrehen, d.h. ich sehe immer die älteste Erinnerung zuerst; – ja, ich weiß, ich habe noch ein paar alte Sachen, die ich aktualisieren muss. Aber trotzdem möchte ich (wie in der Desktop-Version) die Sortierungsreihenfolge umdrehen können.
    Punkt (1) ist auf jeden Fall eine Katastrophe und funktioniert von einem Moment auf den anderen nicht mehr. *thumb_down*

  6. Rene Weil sagt:

    Tja und mit dem Update 8.0.3 ist alles Schrott! Nichts geht mehr? Ganz großes Kino Evernote! Und alles was Evernote dazu einfällt ist App und somit auch alle Daten auf iPad & iPhone löschen!
    Jetzt auch noch nach der Devise, friss oder stirb lästiger zahlender Kunde! Mach jetzt einfach was wir sagen. Es ist uns Scheiß egal wie sehr das die Arbeit in der Firma behindert. Wir haben ihr Geld schon, also was wollen Sie machen! Telefonnummer haben sie schließlich auch keine von uns um uns auf die Nerven zu gehen! Geschickt gemacht, Evernote! Die neue Premium-Masche!!!!! Preise saftig erhöhen und dann nur noch ein scheiß Update nach dem anderen abliefern. Schon mal in den AppStore geschaut?!?!?! Nur noch 1,5 Sterne!!!! Woher mag das wohl kommen. Nur weiter so!!!!!!!

    Das soll jetzt wirklich allen ernstes DIE Lösung sein
    Evernote bei allen Geräten die in der Firma bis jetzt schon betroffen sind löschen, wieder installieren und alle Notizen die man offline & unterwegs benötigt herunterladen???
    Kommt mal ein Update das richtig funktioniert und bei dem man sich diese $£#%¥~ PIEP ersparen kann?
    Meint Evernote allen ernstes wir haben nichts Besseres zu tun???????!!!!!!!!
    Bei den erbärmlichen Datenraten der Evernote Server beim Download mehrerer Notizen ist das eine Aufgabe, Arbeit und Behinderung von sehr vielen Stunden um endlich wieder alle Notizen offline zur Verfügung zu haben. Und das alles nur wegen so einem Update das DIE versaut haben?!
    Ich glaub es jetzt nicht wirklich.
    Ist denn schon der 1. April???
    Haben die für diese grandiose Leistung einen Stümper von Microsoft abgeworben der jetzt diese Routinen (installieren -> geht nicht -> Windows neu starten -> geht immer noch nicht -> deinstallieren-> Windows neu starten -> wieder installieren-> und hoffen das es diesmal endlich funktioniert!) bei Evernote einführt?

    Ich kann nur noch jeden warnen vor dieser Firma und dieser App! Man kann also darauf warten das das auch mal auf dem MAC/Windows passiert, dann ist wenns blöd läuft erst auch mal alles weg?

    Zum Kotzen
    René Weil

    • Herbert sagt:

      Na ja, beim ersten Start wird die zusätzliche Ansicht neu generiert. Wenn man viele Notizen hat, kann das eine Weile dauern – danach flutscht es, jedenfalls auf meinen Geräten: iPhone 7 Plus = sofort nach dem Tipp auf das Icon da (auch, wenn die App nicht mehr im Speicher ist) und obwohl ich momentan ca. 14.500 Notizen mit Tausenden von Anhängen und Dokumenten verwalte, tauchen die Ergebnisse unmittelbar nach einer Sucheingabe auf (lediglich bei den Notizen-Thumbnails kann es bei alten Notizen der Fall sein, das die mit etwas Verzögerung kommen). Ähnlich bei meinen iPad Air 1, das einige Jahre auf dem Buckel hat. Dort dauert der Start jetzt zwar 2 Sekunden länger, da die Notizliste dynamisch generiert wird, aber danach sehr flott. – Das mit dem Löschen und Neu-Installieren hatte ich auch mal, ja, hat mich einige Minuten gekostet – mehr nicht. Das kann halt anders aussehen, wenn man sehr viele Offline-Notizbücher speichert und langsame Datenverbindungen hat.

  7. Thomas Tippelt sagt:

    Hallo Herbert, erst mal vielen Dank für vielen guten Tipps der letzten Jahre.

    Das neue Update hat aber wirklich seine Macken. Zum Beispiel können meine Mitarbeiter (Basic-Account) bei einer gespeicherten Suche (created:day-7) nicht mehr die Ergebnisse aus den von mir (Premium-Account) freigegebenen Notizbüchern abrufen. Bisher konnten Sie so immer sehen was ich in der letzten Woche neues eingestellt habe. Noch habe ich die Hoffnung, das es sich um einen Bug handelt und dies wieder korrigiert wird. In der Community habe ich nichts konkretes gefunden. (Mein Englisch ist aber auch nicht gut genug) Ist Dir da etwas bekannt?

    • Herbert sagt:

      Bei Mac-Beta hatte Evernote mit einer Trennung der beiden Konten begonnen, weil viele Anwender keinen Mischmasch haben wollten. In der zweiten Beta ist das aber erweitert worden, so dass nun Fundstellen aus beiden Kontoarten wieder angezeigt werden (allerdings in der Ergebnisliste getrennt). Vielleicht hängt die iOS-Sache damit zusammen – gerade ist iOS-EN 8.1 Beta erschienen, das um neue Funktionen ergänzt ist – vielleicht tut sich da noch was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.