Evernote E-Book gewünscht?

Pocket
[`evernote` not found]

Evernote-ebook

Da ich momenten sehr viele Anfrage zu Evernote erhalte, überlege ich, ob es sich lohnt, ein kleines E-Book (PDF, Kindle, iBooks usw.) zu gestalten – nach dem Motto: „Evernote für Fortgeschrittene“. Nun hört sich so was immer leicht an, wenn aber was Vernünftiges entstehen soll, kostet es doch sehr viel Zeit. Außerdem wird sich wahrscheinlich die Abnehmerzahl in Grenzen halten. Aber um mal ein erstes Gefühl dafür zu bekommen, ob ich mich an ein Konzept setzen soll: Besteht denn Interesse für einen solchen Ratgeberband? Und da man da schnell „Klar! Mach‘ mal!“ ankreuzt, gleich noch dazu: Es würde schon ein paar Euro kosten – sagen wir mal, so um die 7 – 8 Euro rum. Wäre nett, wenn Ihr kurz bei der Umfrage mit macht (auch, wenn Ihr kein Interesse daran habt).

Danke!

Umfrage aufrufen

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Christian sagt:

    Schau dir mal http://pressbooks.com/ an. Das basiert Auf WordPress, ist aber darauf ausgelegt Bücher zu schreiben, die dann später auf unterschiedlichste Weise publiziert werden können,

  2. jazz-e sagt:

    Ich fände so etwas nicht schlecht. Aber dann sollte es in gleichem Maße die Mac- (und andere) – Varianten abdecken. Sonst macht es keinen Sinn, denn offenbar unterscheiden sich die Win- und Mac-Fassung von Evernote doch an einigen Stellen sehr (z. B. Schlagwörter in Listenansicht).

  3. Herby Hankog sagt:

    Da ich weder Mac- noch Android-Geräte habe, werden die Beispiele sicher eher aus der Welt von Windows, iPad und iPhone genommen werden. Zum Glück gibt es nur wenige Unterschiede – vielleicht kann ich dann bei der Endbearbeitung noch auf ein paar Dinge aufmerksam machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.