Evernote: Erstmals mit Reminderfunktion! (Android, Beta)

Pocket

evernote-reminder1

Notizen können terminiert werden.

Lange von den Evernote-Nutzern erwartet: Funktionen für Aufgabenplanung, Wiedervorlage, Erinnerungen usw. Evernote hat auch Ende letzten Jahres versprochen, dass solche Funktionen 2013 umgesetzt werden (wie berichtet: die entsprechenden Datenbankfelder sind bereits jetzt vorhanden). Ein erster und sehr wichtiger Schritt ist seit heute getan: Android, Version 5.1, hat eine „Erinnerungsfunktion“ erhalten. Die Notiz kann also mit Datum und Uhrzeit versehen werden, damit zum angegebenen Zeitpunkt – zunächst auf dem Smartphone/Tablet – an den Inhalt erinnert wird:

evernote-reminder2

Erinnerung einfügen

Der entsprechende Punkt versteckt sich im Menü „mehr“. Der Vorgang ist simpel: Nach dem Anklicken kann man ein Datum und eine Uhrzeit für die Notiz vergeben – fertig.

Das Bearbeiten einer Erinnerung ist auch sehr einfach: Sobald man auf das angezeigte Datum klickt, kann man es editieren. Oder man tippt auf das Häkchen, dann ist die Erinnerung entfernt

Die Erinnerungsfunktion bleibt momentan auf das Smartphone/Tablet begrenzt, da in den Desktop-Versionen die entsprechenden Felder noch nicht frei geschaltet wurden. Oft implementiert Evernote eine Funktion zunächst nur in einer Betriebssystem-Variante, um zu sehen, ob die Sache rund läuft – aber nach einiger Zeit finden die Ergänzungen auch in den anderen Apps statt. So wurde die Moleskine-Scan-Funktion bereits vor längerer Zeit bei iPhone- und iPad-App integriert, inzwischen ist sie auch in der Android-App vorhanden.

evernote-reminder3

leicht editierbar

Es ist zu vermuten, dass die endgültigen Funktionen für die Aufgabenplanung umfangreicher gestaltet sein werden – aber lassen wir uns einmal überraschen. Der erste Schritt ist getan, so dass für diesen Bereich nun Licht am Horizont zu sehen ist.

Wer die Beta jetzt schon mal ausprobieren möchte: Hier der Download-Link.

 

Das könnte auch interessant sein...

4 Antworten

  1. Frank sagt:

    Hallo,

    wunderbar und danke für den Tip.
    Als GTD reicht mir das nämlich völlig.
    Kann man die Beta gefahrlos verwenden?

    Hoffentlich wird die Android Version weiterhin erweitert. Wie ich bereits in der Umfrage angegeben hatte, fehlen mir z.B. Tabellenbearbeitung.
    Auch Clearly für Android sollte bald verfügbar sein.

  2. Michael sagt:

    Wieder einmal eine tolle Erweiterung zum ohnehin schon perfekten Evernote 🙂

    Ich bin bereits gespannt auf die Version für Mac/iDevices, wenngleich ich auch für eine Integration des Dienstes ‚Wunderlist‘ zu haben wäre, meinem GTD-Tool erster Wahl. Dort kann man, wie auch bei Evernote, bereits Tasks via Mail oder auf einigen Homepages direkt (zB bei Amazon) erstellen, eine Verbindung zwischen den beiden Diensten wäre also meiner Ansicht nach ideal (und wenn man dann noch Dropbox zum Mix hinzugibt……)

  1. 10. April 2013

    […] Bisher ist diese Funktion jedoch nur auf Smartphones verfügbar. Es sollte aber auch nicht mehr lange dauern bis die Funktion auch den Weg in die Desktop-Version findet. Bisher besitzt dieser Planer aber nur rudimentäre Funktionen. Vielen Nutzern sollte dies jedoch schon reichen. Zu einem echten Aufgabenplaner fehlen jedoch noch einige Funktionen. Insgesamt ist es aber sehr lobenswert, dass Evernote auf das Feedback der Nutzer hört und versucht es umzusetzen. (via) […]

  2. 14. April 2013

    […] gefreut habe ich mich, also ich den Beitrag “Evernote: Erstmals mit Reminderfunktion! (Android, Beta)” von Herbert gelesen habe. Nach dem Lesen von seinem Buch über Evernote (habe ich hier […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *