Evernote für Puristen

Pocket
[`evernote` not found]

evernote-pur

es geht auch ohne …

Durch Chase Reeves bin ich auf eine interessante Idee aufmerksam geworden: In seinem Video erklärt er, warum er völlig auf Notizbücher und Schlagwörter in Evernote verzichtet. Bei seinem Workflow geht es ihm darum, möglichst schnell neue Ideen zu erfassen. Nun gibt es schon lange bei den Evernote-Nutzern die Diskussion, ob man Notizbücher verwenden soll oder nur mit Schlagwörtern Ordnung halten soll. Chase ist da noch etwas radikaler: Er setzt das gewünschte Schlagwort einfach an den Beginn der Titelzeile. Später erhält er mit der Tabellenansicht eine alphabetische Stuktur, mit der er außerordentlich schnell das Gesuchte findet.
Die Idee würde ich noch um einen Aspekt erweitern: ein Sonderzeichen wie z. B.  „_“ an das Schlagwort hängen. So kann man später nach einem häufig vorkommenden Wort wie „Tagung_“ suchen, dank des Sonderzeichens tauchen nur jene Notizen auf, die das Wort im Titel enthalten.
Übrigens zeigt Chase in oben erwähntem Video auch, wie er Markdown einbezieht – das Anschauen lohnt also.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.