Evernote integriert Cloud-Dienste (Update, iOS)

Pocket
[`evernote` not found]

cloud-picker

unbegrenzter Zugriff

Unter Android schon länger möglich – seit heute auch in der iOS-Version dabei: Der Zugriff auf installierte Cloud-Dienste direkt in der Notiz.
Bisher konnte man nur Fotos und Videos aus dem Gerät an eine Notiz hängen. Oder man öffnete zunächst z. B. die Dropbox-App, markierte dort eine PDF-Datei und nutzte die Teilen-Funktion für die Übergabe an Evernote. Dieses Vorgehen erzeugte aber stets eine neue Notiz. Jetzt kann man bestehende Notizen öffnen und an jeder beliebigen Stelle Dateien aus unterschiedlichen Speicherorten einfügen – egal, ob man iCloud, ownCloud, OneDrive oder ein eigenes NAS nutzt, egal, ob es sich um Fotos, PDF-Dokumente oder Excel-Dateien handelt. Feine Sache!

Übrigens:
Ursprünglich gab es in den Beta-Versionen auch bereits die von Android, Mac und Chrome-Web bekannte Funktion, Dateien aus GoogleDrive mit einer „Voransicht“ darzustellen. Aber da gab es wohl kurzfristig Probleme – wird in einem weiteren Update nachgeliefert werden. Auch Windows-Anwender dürfen sich freuen – diese „RichLink“-Darstellung ist bereits in der aktuellen Beta vorhanden:

cloud-picker2

GoogleDrive-Integration in Windows-Beta

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.