Evernote-Notizen auf dem Kindle lesen

Pocket
[`evernote` not found]

kindle-evernote2

ein Schlagwort genügt

Die Temperaturen steigen, man sitzt gemütlich auf der Parkbank oder bereitet ein verlängertes Wochenende vor. Und vielleicht hat man in den letzten Wochen ja Lesestoff in Evernote archiviert, den man sich jetzt mit seinem leichten und spiegelfreien Kindle zu Gemüte führen könnte: Der längere ZEIT-Artikel, den man via Web Clipper gespeichert hat, die Kurzgeschichte, die man in einem Blog fand oder das Kapitel aus einem alten Karl-May-Buch, das man aus Sentimentalität von den Projekt-Gutenberg-Seiten abends mal in Evernote aufgenommen hat.
Es genügt, wenn man diese Materialien kurz durchsieht und ein frei wählbares Schlagwort an die Notiz hängt, z. B. „lesenswert“ oder „kindle“. Nach dem Sync von Evernote und dem Kindle erscheinen diese Notizen als neue Dokumente, meist in eine hübsch lesbare Form gebracht. Nicht übel, oder?

Realisierbar ist dieser Vorgang durch das private Projekt „En2kindle“. Der Entwickler ist recht aktiv und hat mir auf meine Fragen innerhalb weniger Minuten geantwortet, was immer ein gutes Zeichen ist. Kostenlos ist die Geschichte auch – also ruhig einmal ausprobieren. Neben Evernote-Unterlagen können auch Pocket-Inhalte an das Kindle gesendet werden. Die Handhabung:

  1. Dem En2kindle-Dienst den Zugang zu Evernote gestatten (ähnlich wie z. B. bei iFTTT, eine Passwortübergabe erfolgt nicht).
  2. Auf der persönlichen Amazon-Kindle-Seite die Mailadresse „kindle@en2kindle.com“ aufnehmen in der Rubrik „Persönliche Dokumente“.
  3. Die eigene Kindle-Mailadresse für Dokumente bei En2kindle eintragen.
  4. Dort ebenfalls festlegen, ob man seine Auswahl über eine Evernote-Notizbuch steuern möchte oder lieber einfach ein Schlagwort benennt.
kindle-evernote3

Mailadresse eintragen

Die Variante mit dem Schlagwort ist sehr elegant – alle Notizen können in Evernote verbleiben, wo sie sind. Man hängt nur kurz das Schlagwort an eine Notiz, wenn man den Inhalt auf dem Kindle hat, kann man das Schlagwort auch wieder entfernen. (Meine Bitte: Gebt dem Entwickler eine kleine Twitter- oder Facebook-Empfehlung für seine Arbeit, so etwas ermutigt immer 🙂 ).

kindle-evernote

Die Notiz in Kindle.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Stephany K. sagt:

    Das ist so genial! Danke für diesen Tipp.
    Ich wollte schon bei Evernote nachfragen, ob es nicht irgendwann Evernote für den Kindle gibt, aber das ist schon mal eine gute (Zwischen)Lösung.
    Es funktioniert zwar noch nicht einwandfrei bei mir. Ein Notizbuch laden geht nicht und der Kindle lädt auch nicht alle getaggten Artikel, aber ich habe den Entwickler schon kontaktiert!
    Nochmals danke!

    Grüße
    Stephany

  2. Eberhard sagt:

    Habe es auch gestern ausprobiert und bin begeistert! Danke für den Tipp!

    Hatte auch Problem bei den ersten Versuchen, dann mit was Geduld (ein Artikel hat fast 45 Min gebraucht bis er aus dem Kindle war) hat alles geklappt.

  3. Lucie sagt:

    Hallo,

    das klingt ja nach einer genialen Funktion. Gibt es etwas vergleichbares auch für andere reader? Ich benutze zum Beispiel den kobo glow.

    • Redakteur sagt:

      Bei Sony gab es mal eine direkte Evernote-Anknüpfung. Mit dem Kobo Glow kenne ich mich nicht aus. Sofern man an den Dateien „schicken“ kann, könnte man wahrscheinlich etwas basteln. Oder frag‘ mal in einem Forum dieses E-Readers nach, vielleicht hat sich damit schon mal jemand näher befasst.

  1. 2. März 2014

    […] ist es mir noch nicht. Aber darauf hinweisen tue ich gerne, dass es jetzt ein Tool gibt, mit dem Du Evernote-Notizen auf dem Kindle lesen kannst. Vielleicht gar nicht schlecht, wenn man Erinnerungsstützen zum Bloggen reinwirft und dann […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.