Evernote-Scannable mit Highspeed-Modus (iOS, Beta)

Pocket
[`evernote` not found]

In den nächsten Wochen erscheint ja die neue App von Evernote „Scannable“, die dann kostenlos im AppStore erhältlich sein wird. Da sich jetzt bei den Beta-Versionen nur noch Kleinigkeiten verändern, habe ich mal ein kurzes Video dazu erstellt. Was die puren Funktionen [1] betrifft, so sind auf den ersten Blick nur die üblichen Basics vorhanden, die man auch bei anderen Scan-Apps findet. Allerdings dürfte Scannable in Punkto Geschwindigkeit nicht zu schlagen sein: sofort werden die Ränder einer Vorlage erkannt und die Aufnahme wird automatisch ausgelöst, innerhalb von 1 Sekunde kann man sein iPhone über die nächste Vorlage halten usw. Scannable erkennt automatisch, ob es sich um einen Brief (dann SW-Scan) oder ein Foto (dann Farbe) handelt. Nach dem Ende der „Serien-Aufnahme“ werden die Scans in einem PDF-Dokument zusammengefasst und direkt an Evernote übergeben (bei Einzelaufnahme wird eine JPG-Datei in Evernote gespeichert.

[1] Zwar gibt es auch noch eine Remote-Funktion für die Evernote-Scanner-Hardware, die soll uns an dieser Stelle nicht interessieren.

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Ich benutze inzwischen Scanbot, das ja eine Schnittstelle zu Evernote bietet. Hast Du Vor- bzw. Nachteile gegenüber der Evernote-App entdeckt?

    • Redakteur sagt:

      Scanbot hat ja eine Reihe weiterer Funktionen wie z. B. OCR. Was den puren Scan betrifft, sind die beiden wohl in etwa vergleichbar. Mir scheint, dass Scannable einen Tick rascher die Ränder erkennt und es einen Tick exakter macht (z. B. wenn man die Doppelseiten in einem Buch einzeln erfassen will oder die Kamera dreht, der Scan wird automatisch korrigiert), aber das hält sich in Grenzen. Hauptunterschied liegt in dem „nahtlosen“ Scannen bei Scannable, während man bei Scanbot etwas mehr tippen muss, um die nächste Seite zu erfassen und den Gesamtscan abzuschließen. Müsste ich mir aber alles noch mal im Vergleich anschauen. Scannable wird kostenlos sein, so dass man sich selbst ein Bild machen kann.

  2. Alexander sagt:

    Mich würde interessieren, was die Features sind, die im Zusammenhang mit dem SnapScan Evernote Edition benutzt werden können.

    Da ich mich schon vor Monaten als Beta Tester auf die Liste gesetzt habe, leider aber noch keine Antwortmail von Evernote bekommen habe, wollte ich fragen, ob es einen Tipp gibt, wie man an die Beta Variante vor der offiziellen Veröffentlichung rankommt?!?!?

    • Redakteur sagt:

      Scannable sucht im lokalen WLAN, ob ein Evernote-SnapScan vorhanden ist. In erster Linie ist es wohl ein Remote-Zugriff, aber wenn ich es richtig sehe, nutzt Scannable auch die automatische Dokumenten-Einordnung in Notizbücher (Dokumente, Quittungen usw.). Mein „normaler“ ScanSnap wird allerdings nicht von Scannable erkannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.