Evernote verbessern – Umfrage und Verlosung

Pocket
[`evernote` not found]

evernote-umfrage

schnell erledigt

Vor einigen Monaten gab es bei Evernote einen Führungswechsel: Neuer Geschäftsführer wurde Chris O’Neill – vorher Google-Manager (Google Kanada, „Google Glass“ usw.). Mittelfristig soll er Evernote fit für den Börsengang machen, kurzfristig möchte er, dass das Kernprodukt von Evernote – eben die Notizen- und Dokumentenverwaltung – wieder größeres Gewicht erhält [1]. Sein Angebot: Man solle ihm Punkte schreiben, mit denen man nicht zufrieden ist oder Funktionen nennen, die man sich für Evernote wünscht.

Meine Überlegung: Direkt eine Mail an den neuen CEO zu schreiben, das machen doch nur einzelne Personen. Sinnvoller ist es, ihm eine „Wunschliste“ direkt in die Hand zu drücken, die möglichst viele Leute ausfüllen, damit man erkennen kann, was aus Sicht der Anwender Vorrang haben sollte. Damit es für Euch schnell geht: Eine Reihe häufig genannter Wünsche ist vorgegeben, darunter aber Raum für beliebige Texte (da es genug Evernote-Mitarbeiter gibt, die die deutsche Sprache beherrschen, sollte das kein Problem sein).

Die fertige Liste erhält dann Evernote-Zürich (Hauptsitz von Evernote für Europa) und Chris O’Neill in Kalifornien.

Damit möglichst viele sich an der Umfrage beteiligen, habe ich mich wegen einer kleinen Verlosung umgeschaut. Meine Lektorin war gleich bereit, Neuerscheinungen des mitp-Verlags zur Verfügung zu stellen (Dank an Frau Robels!), so dass ich zwei Gewinne in Aussicht stellen kann. Frisch aus der Druckpresse:

evernote-umfrage2

neue Ideen

1. Lutz Lungershausen: „Kreativität in der Fotografie. Wie man auf Knopfdruck systematisch neue Ideen generiert.“ Von Brainstorming über Mindmaps hin zu Kreativtechniken in verschiedenen Bereichen ist alles dabei (PDF-Leseprobe).

2. David Gibson (Gründungsmitglied von In-Public): „Streetfotografie“ – 20 Projekte für Leute, die Streifzüge durch den Beton-Dschungel moderner Städte unternehmen (Einzelheiten).

Damit das ein wenig getrennt ist, frage ich Eure Mail-Adresse nicht im Umfrageteil ab. Nach dem Abschicken der Umfrage erscheint der Link für eine gesonderte Eingabe Eurer Mail-Adresse, die dann an der Verlosung teilnimmt. Wie üblich erhaltet Ihr den Gewinn direkt vom Verlag. Ihr gebt dann nur noch an, welches der beiden Bücher Ihr möchtet (oder falls Euch aus dem Verlagsprogramm ein anderes Buch interessiert, lässt sich da sicher auch noch was machen).

Umfrage ist beendet!

Ende der Umfrage: 20. 10. 2015, 20:20 Uhr  – Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Edit 20. 10.: Ein dickes Danke für das Mitmachen! Einzelheiten zu den Ergebnissen veröffentliche ich in den nächsten Tagen. Die Gewinner wurden per Mail um ihre Anschriften gebeten.

[1] Die Jahre zuvor hatte Evernote ziemlich viel experimentiert – von Socken bis Büroartikel wurde der sog. „Evernote-Market“ immer umfangreicher. Auch „Neben-Apps“ wie Food oder Hello kosteten relativ viel Entwickler-Zeit.

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Karin Rudat sagt:

    gern dabei

  2. Thomas Beck sagt:

    Gibt es denn eine Auswertung zur Umfrage? Hier im Blog konnte ich (Stand 18. Dezember) nichts finden. Es würde mich interessieren, ob es Verbesserungspunkte gibt, die sehr häufig genannt wurden. Oder ob die Nutzerwünsche sehr inhomogen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.