Fernbedienung für Evernote

Pocket
[`evernote` not found]

evernote-fernsteuerung2

via iPad und demnächst auch via iPhone

Eigentlich bin ich eher jemand, der gerne alles via Tastatur erledigt, weshalb ich zunächst um die iPad-App namens „Actions“ einen Bogen gemacht habe. Obwohl mir die Grundidee gefiel: beliebige (Tasten-)Shortcuts auf Kacheln legen, die Kacheln zu Sets für Programme wie Word oder Photoshop anordnen, das iPad neben das Keyboard legen und nur kurz tippen. Dazu noch verschiedene Wisch-Gesten. Eine Anzahl solcher Sets sind schon fertig dabei, für Mac etwas mehr als für Windows (Win7, Word, Excel usw.). Als ich dann gesehen habe, dass zumindest für Mac auch die Evernote-Shortcuts enthalten sein sollen, packte mich doch die Neugier. Zwar habe ich einen Windows-PC, aber man kann beliebige eigene Sets erstellen.

Mein erster Eindruck: Bin überrascht von der Geschwindigkeit. Tatsächlich öffnet sich im gleichen Moment, in dem ich auf das iPad tippe, das Windows-Fenster oder eine Aktion wird ausgeführt. Falls entsprechend eingestellt wechselt sogar der Programm-Fokus – wenn man Evernote also irgendwo im Hintergrund laufen hat, schwenkt das Fenster sofort in den Vordergrund. Die „Programmierung“ eigener Buttons ist sehr einfach – alles lässt sich durch ein paar Fingertipps erledigen. Wenn man sich also ein bildschirmfüllendes eigenes Set von bis zu 20 Kacheln erstellen möchte, braucht man vielleicht 5 – 10 Minuten. Viel wichtiger ist, dass man die Shortcuts für sein Programm kennt bzw. weiß, welche Effekte man mit welchem Vorgehen erzielt.

Da Evernote zum Glück von Haus aus unzählige Tastenkombinationen zur Verfügung stellt, könnte man sich z. B. ein Layout mit diesen Funktionen anlegen: Neue Notiz anlegen (oder Notizbuch oder Schlagwort), die 3 Ansichten in der Mitte wechseln, eine Suche in allen Notizen, eine Suche im aktuellen Notizblatt, blättern in Notizen, Einfügen aus der Zwischenablage, Notiz in einzelnem Fenster darstellen usw. usw. Und da sich der Programmfokus innerhalb eines Sets beliebig wechseln lässt, könnte man auch Buttons einfügen, um z. B. aus einer Webseite oder von Excel etwas zu kopieren und es anschließend in Evernote einfügen – das alles per Fingertipp (unbedingt ausprobieren: die 2-Finger-Geste für das Einfügen).

Momentan ist die App nur für das iPad erhältlich, demnächst soll die iPhone-Version erscheinen. Wer neugierig geworden ist, der sollte sich einmal das Video dazu anschauen.

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Werner sagt:

    eine tolle Erweiterung für den Mac.
    Nutze ich intensiv zum Arbeiten mit Aperture

    Ciao Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.