Flexibler Scan von Büchern mit Scanner Pro (iOS)

Pocket
[`evernote` not found]

scannerpro1

Kann mehr, als man denkt!

Für einzelne Papierseiten, z. B. aus dem Notizbuch, genügt die in Evernote eingebaute Dokumentenkamera. Wenn die Vorlage umfangreicher ist, z. B. eine Reihe von Seiten aus einem Buch, so ist das Erfassen mit einer speziellen App momentan [1] noch der flexiblere Weg. Unter iOS schon lange besonders beliebt: „Scanner Pro“ von Readdle. Natürlich enthält die App einen direkte Schnittstelle zu Evernote, so dass die Zusammenarbeit problemlos ist.

scannerpro2

zügiges Erfassen

Ich möchte hier aber nicht die gesamte App vorstellen, sondern einige Funktionen, die man im Alltag oft übersieht. Prinzipiell kann man z. B. eine Reihe von Vorlagen, z. B. Buchseiten, „in einem Rutsch“ aufnehmen, indem man bei der Erfassung kurz auf den Multipage-Modus umstellt (Icon rechts oben). In diesem Modus geht die Erfassung deutlich schneller voran. Aber gerade umfangreiche Werke liest man ja selten „an einem Stück“. Vielleicht findet man während der Zugfahrt noch weitere Seiten, die in das eingescannte PDF-Dokument aufgenommen werden sollen.

scannerpro3

neue Seiten

Dieses spätere Hinzufügen gestaltet sich ebenfalls sehr einfach bei Scanner Pro: Man wählt das bereits erfasste Dokument aus der Cover-Hauptansicht aus. Anschließend kann man via Kamera weitere Seiten aufnehmen – oder man wählt diese aus seiner Fotogalerie aus.

Über den Punkt „Bearbeiten“ lassen sich auch die einzelnen Seiten bewegen – man kann also jederzeit die Reihenfolge der Scans innerhalb eines Dokuments per Drag ’n Drop ändern oder Seiten löschen. Sofern der Scan für Studienzwecke erfolgt, würde ich empfehlen, die Seite mit den bibliographischen Angaben und das Inhaltsverzeichnis ebenfalls zu erfassen, damit man alles zur Verfügung für Zitate bzw. für das Erstellen von Literaturverzeichnissen zur Hand hat.

scannerpro4

Reihenfolge ändern

scannerpro5

Cover-Ansicht mit Seitenzahlen

Bildquelle: In den Screenshots ist das sehr empfehlenswerte Buch
von Mike Rohde zu sehen „Das Sketchnote Handbuch“.

[1] In den nächsten Wochen erscheint von Evernote die kostenlose App „Scannable“, die ich momentan in einer Beta-Version teste. Rasend schnell ist die App bei der Erfassung von beliebig vielen Vorlagen, wandelt auch in PDF um und macht überhaupt einen sehr guten Eindruck. Bericht folgt, wenn die App für alle verfügbar ist.

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Kannst du vergleichen, wie sich die App gegenüber ScanBot schlägt.

    Über Scannable ist per Tante Google kaum etwas zu finden. Magst du mir/uns mehr verraten – falls du darfst. Ich bin sehr gespannt.

    • Redakteur sagt:

      Wäre eine Idee, einmal einen Vergleichartikel zu diesen Apps zu schreiben. Jetzt nur kurz: Scanbot hat deutlich zuglegt, aber momentan fehlt dort gerade die besprochene Funktion des „Seiten-Verschiebens“. Scannable-Beta hat momentan nur die Grundfunktionen, daher wollte ich noch etwas warten. Was die App aber momentan wirklich hervorragend kann: Vorlage hinlegen, kurz iPhone darauf halten, sofort erfasst mit Randbeschneidung und in einem Rutsch weiter zum nächsten Dokument, ohne dass man irgendwo tippen müsste – diese Schnelligkeit und Erfassungsgenauigkeit gefällt mir gut.

  2. Leo Mergel sagt:

    Kann ich bei Scanner Pro auch eine existierende pdf Datei, die nicht mit Scanner pro erstellt wurde, öffnen und mit weiteren gescannten Seiten ergänzen und ggf. umsortieren? Wenn ja, wie geht das?

    • Redakteur sagt:

      Da es weder innerhalb der App einen Import gibt noch aus anderen Anwendungen heraus Scanner Pro im Share-Menü auftaucht, denke ich, dass das momentan nicht möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.