Foto-Anhänge im PDF-Format speichern (Windows)

Pocket
[`evernote` not found]

fotos-zu-pdf

rasch konvertiert

Immer mal wieder komme ich hier im Blog auf das kostenlose Mini-Tool „IrfanView“ zu sprechen. Ob man damit nun seinen Scanner mit Evernote verknüpft oder Indexblätter für eigene Foto-Verzeichnisse als Notiz aufnimmt – außer Kaffeekochen kann das Tool fast alles [1]. Aber IrfanView kann nicht nur mit Grafik-Formaten umgehen – es ermöglicht auch die Speicherung im PDF-Format. Nützlich, falls man zunächst einen Scan oder das Foto eines Plakats beispielsweise im JPG-Format in seine Evernote-Notiz aufgenommen hat, nun aber die Information in der PDF-Variante weitergeben möchte.

Nun haben zwar die meisten Anwender auf ihren Systemen eine Anwendung – Adobe Acrobat oder Freeware-Alternativen – die es meist über das Druckmenü ermöglicht, eine solche Konvertierung durchzuführen. Gelegentlich ist das aber etwas „fummelig“, da z. B. der Druck auf eine DIN-A4-Seite eingestellt ist und man so eine Datei mit viel „Leerraum“ erhält. Oder die Grafik wird gedehnt, gestaucht usw.

IrfanView ist da praktischer: Es fertigt eine 1:1-Kopie an. Wenn man also die erzeugte PDF aufruft, sieht man nur das konvertierte Foto – und sonst nichts. Gewohnt einfach ist auch die Handhabung:

  1. Doppelklick auf das Foto innerhalb der Evernote-Notiz (sofern IrfanView als Standardbetrachter für Grafiken im Windows-System verknüpft ist, sonst rechte Maustaste.
  2. In IrfanView „Speichern unter“ und „PDF“ auswählen.
  3. Fertig.

Da das von IrfanView verwendete Plugin auch jede Menge Fein-Einstellungen erlaubt, z. B. das Verschlüsseln von PDF-Dateien, wird man eventuell beim ersten Speichervorgang nach einer Passwortvergabe gefragt. Dies kann man im Reiter „Sicherheit“ deaktivieren – dann dauert der gesamt Vorgang tatsächlich nur 2, 3 Sekunden.

[1] Nach all den Jahren wird das Tool immer wieder aktualisiert – der Entwickler hat sich einen kleinen Obolus redlich verdient.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Horst sagt:

    Das Gleiche gilt auch für XnView, FastStone Image Viewer und GIMP. Die beiden letztgenannten Programme können auch PNG zu PDF,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.