Freigaben von Notizen beenden

Pocket
[`evernote` not found]

evernote-freigabe

einzelne Freigaben – rasch gefunden

Viele Evernote-Anwender greifen inzwischen [1] zur einfachen Möglichkeit, ein Notizbuch oder eine einzelne Notiz via Web für andere zur Verfügung zu stellen. Denn die Information hat man ohnehin bereits in Evernote. Und bevor man da lange mit einem Server hantiert genügt ja ein Klick – und schwupp kann man die entsprechende URL verschicken oder via Twitter/Facebook posten. Außerdem sieht die Webansicht inzwischen auch schick aus [Beispiel].

Ein großer Vorteil gegenüber herkömmlichen Lösungen ist auch, dass die Freigabe innerhalb von Sekunden rückgängig gemacht werden kann – die Information ist sofort aus dem Web verschwunden und nicht mehr aufrufbar. [2] Nun ist der Widerruf bei Notizbüchern sehr einfach durchzuführen, man erkennt sie ja rasch in der Liste an dem andersfarbigen Icon (blau mit zwei Männchen). Rechte Maustaste, „Eigenschaften“, „Optionen …“, „Öffentlichen Link löschen“. Anders sieht es aus, wenn man nur eine Einzelnotiz freigegeben hat. Diese hebt sich in der Vorschauliste nicht von anderen Notizen ab. Gut, sie hat ein kleines „Freigabepfeilchen“ in der eigentlichen Notizenansicht erhalten, so dass man beim Bearbeiten darauf aufmerksam wird, dass man nun auch im Web etwas verändert. Aber zum raschen Auffinden ist der Pfeil ungenügend. Daher habe ich bereits in einem früheren Beitrag den Suchparameter „sharedate:*“ vorgestellt, der alle freigegebenen Notizen anzeigt.

Aber sich alle Suchparamter zu merken, ist immer so eine Sache, daher diesmal ein anderer Weg: Listenansicht aufrufen und in der Rubrikenliste „Freigegeben“ anklicken. Danach noch auf die Spaltenüberschrift klicken, damit die Notizen – wie man es von anderen Dateilisten kennt – entsprechend sortiert werden. Damit hat man alle freigegebenen Notizen aufgerufen, weiter unten kommen die nicht-freigegebenen Notizen, die in dieser Spalte keinen Datumseintrag aufweisen. Rechte Maustaste auf die Notiz, Punkt „Freigeben“ und dann „Freigabe beenden“ auswählen. Sollte man ohnehin gelegentlich mal durchlaufen lassen, da man manche Freigaben schon lange vergessen hat und so überholtes Material aus dem Web entfernen kann.

[1] Während z. B. noch vor ein paar Monaten bei deutschen Tweets Links zu Evernote-Freigaben eher die Ausnahme waren, tauchen durch inzwischen täglich viele entsprechende Verlinkungen auf.

[2] Auch hierfür mag als Beispiel Twitter dienen: Vor einigen Monaten wollte ich ein versehentlich gepostetes Foto wieder aus einem der üblichen Twitter-Bilderdienste löschen – es hat Stunden gedauert, bis es verschwunden war. Von der Prozedur, überhaupt den Löschbutton zu finden, einmal ganz zu schweigen.

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. MB sagt:

    Toller Tipp danach hatte ich gesucht!
    Aber: unter Evernote 5.1.4 für Mac scheint das beschriebene Vorgehen leider nicht möglich zu sein:
    ich finde in der Listenansicht keine Rubrik „freigegeben“.

    Liegt’s an mir, am Betriebssystem oder an Evernote selbst?

    Mit freundlichem Gruß,

  2. Horst sagt:

    Aus Versehen habe ich anstelle von „Links der Notizen kopieren“ (ich wollte ein Inhaltsverzeichnis anlegen) „Die Notiz-URL in die Zwischenablage“ angewählt. Und schwups waren etliche Notizen freigegeben.

    Ich finde die Lösung mit „* sharedate:*“ besser, da nur die freigegebenen Notizen in der Liste oder Ansicht erscheinen und nach dem Aufheben der Freigabe die Markierung nicht in dem Block der nicht freigegebenen Notizen landet.

  3. Kunstromy sagt:

    Hallo Herbert, danke für diesen wichtigen Tipp.
    Hast Du ein Ahnung, wie ich Freigaben (Notizbücher und Notizen) für eine bestimmte Person finde? Z. B. an einen Mitarbeiter, der das Unternehmen verlassen hat? Ich nutze Premium.
    Danke und Beste Grüsse

    • Herbert sagt:

      Wenn Du nicht die WorkChat-Funktion benutzt hast, wird das etwas schwieriger sein. Mit dem Parameter „sharedate:*“ erhälst Du schon mal alle freigegebenen Notizen. Dann vielleicht noch auf die Tabellenansicht umschalten? Dort gibt es eine Spalte für geteilte Notizen und man kann entsprechend sortieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.