Google-Kalender in Evernote sichern

Pocket
[`evernote` not found]

Google-kalender-evernote

Von vielen wird der Google-Kalender als ausgesprochen nützlich angesehen: verschiedene „Terminschichten“ lassen sich ein- und ausblenden, die Synchronisation zwischen Desktop, Smartphone und Tablet klappt reibungslos usw. usw. Der gute, alte Papierplaner hat für die meisten von uns ausgedient.
Aber was ist, wenn die Daten einmal „weg“ sind? Vielleicht synchronisiert eine Software in die „falsche“ Richtung, vielleicht hat man aus Versehen einen der Kalender gelöscht, vielleicht wurde der Google-Account aus irgendeinem Grund gesperrt usw. usw. All die wichtigen Termine …
Okay, es gibt eine Reihe von Backup-Möglichkeiten: Google stellt ein Export-Modul zur Verfügung, man kann eine separate Kalendersoftware nutzen, die die Daten von Zeit zu Zeit abgreift etc.
Eine Variante, die schnell und unkompliziert funktioniert, aber das wohltuende Gefühl hinterlässt, über seine Daten zu verfügen, ist: Man erzeuge eine PDF-Liste mit allen bisher eingegebenen Terminen und speichere diese in Evernote. So wird es gemacht:

  1. Zum Google-Kalender gehen, dort die Auswahl „Terminübersicht“.
  2. Den Button neben „Terminübersicht“: „Mehr“, anschließend „Drucken“
  3. Jetzt erhält man eine Vorschau auf die Liste, aber der Zeitraum ist meist zu kurz eingestellt. Diesen im Feld „Druckbereich“ z. B. auf ein Kalenderjahr erweitern.
  4. „Speichern unter“ wählen.
  5. Die erzeugte PDF auf das Evernote-Icon ziehen. Fertig.

Google-kalender-evernote2

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. ATh sagt:

    Gibt es für den Kalender im iPad auch so eine Möglichkeit?

Schreibe einen Kommentar zu ATh Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.