Grafik-Bibliothek für Arbeitsblätter und Präsentationen

Pocket
[`evernote` not found]

grafik-katalog

schnell gefunden

Wer regelmäßig Päsentationen oder Arbeitsblätter für den Unterricht gestaltet, kann sich viel Arbeit ersparen, indem er sich in Evernote eine ganz persönliche Grafik-Bibliothek erstellt. Bestimmte Motive verwendet man ja immer wieder: ein Smiley, um für die Aufgabe zu motivieren, ein „Achtung“-Schild, um einen Absatz zu betonen, ein Männchen, das ein Gefühl ausdrückt usw. usw. Man kann vorhandene Motive aus früheren Vorlagen, die man z. B. in Word erstellt hat, einfach auf ein leeres Notizblatt in Evernote ziehen. Oder via Drag & Drop bzw. Web Clipper einer Webseite entnehmen. Oder man fotografiert mit der Evernote-App einfach eine Zeichnung ab usw. usw.

Damit das keinen „Bilder-Wust“ von 1000 Cliparts gibt, sortiert man die Illustrationen nach Gebieten für den gewünschten Zweck. Entweder erstellt man dafür einen Notizbuchstapel, der die gewünschten Kategorien enthält, oder man arbeitet mit Tags – das ist Geschmackssache. Bei einer sehr umfangreichen Grafiksammlung kann man der Abbildung einige Stichwörter beigeben, so dass sie leichter über eine Suchfunktion gefunden wird.

Erstellt man später ein neues Arbeitsblatt, blendet man einfach seine Galerie ein und übernimmt die passenden Grafik-Elemente. Je nach System geht auch das via Drag & Drop, ansonsten genügt der übliche Kopieren-Befehl.

Hilfreich kann es auch sein, wenn man die Ansicht der mittleren Spalte von der „Ausschnitt“-Ansicht auf die „Vorschau“-Ansicht umstellt, damit erhält man eine Art Thumbnail-Katalog. Was viele nicht wissen: Man kann die Größe dieser Vorschaubilder ändern, indem man mit dem Mauszeiger ganz unten über der Statusleiste schwebt. Dadurch öffnet sich ein „Schieberegler“ für die Größenanpassung.

autozoom

Größe ändern

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.