iBooks mit Evernote nutzen

Pocket
[`evernote` not found]

ibooks-evernote3

Anmerkungen in Evernote speichern

iBooks halten viele für ein Programm, das hauptsächlich zum Lesen von Büchern dient, die man im Apple-Buch-Store gekauft hat – ähnlich wie die E-Books für den Amazon-Kindle. Dabei ist die Software, die auf iPhone und iPad läuft, wesentlich vielfältiger: Es können nicht nur beliebige PDF-Dateien damit gelesen werden, auch Dateien im verbreiteten ePub-Format [1] lassen sich hübsch formatiert anzeigen. Denn, etwas laienhaft ausgedrückt, bedeutet „ePub“ eigentlich nur, dass sich ein Text der jeweiligen Bildschirmgröße anpasst und damit die gleiche Datei ähnlich gut auf dem Smartphone, dem Tablet oder dem Notebook gelesen werden kann.

Neben Inhaltsverzeichnis, Schriftveränderungen, Suchmöglichkeiten usw. usw. bietet iBooks insbesondere die Möglichkeit, Textstellen zu markieren oder eine Notiz hinzuzufügen.

ibooks-evernote4

verschiedene Markierungsmöglichkeiten

Damit wird die Sache auch für Evernote interessante, denn diese Anmerkungen lassen sich sehr leicht archivieren. Ich gehe den Ablauf mal an einem Beispiel durch, das man auch gut für Unterrichtsvorbereitungen – z. B. für die Erstellung eines Arbeitsblatts – nutzen kann.

Kostenlose E-Books in Hülle und Fülle

Zwar bietet der iBooks-Store etliche kostenlose E-Books an, aber sehr viel umfangreicher sind andere Angebote im Netz – sehr bekannt ist das Projekt Gutenberg. Von Karl May über die Schildbürgerstreiche bis zu den Romanen von Jules Verne findet man dort die vollständigen Texte – legal und rechtefrei. Allerdings stehen die Buchkapitel etwas altertümlich als einzelne Webseiten zur Verfügung, die man durchblättern muss. Zum Glück können wir aber aus jedem Gutenberg-Buch innerhalb zwei Sekunden eine Datei im ePub-Format erzeugen.

Dank des – privaten – Gutenberg-Konverters von Rainer Furtmaier muss man nur den Link zum ersten Kapitel kopieren – und erhält umgehend als Download die fertig formatierte ePub-Datei samt Kapitel-Inhaltsverzeichnis.

ibooks-evernote5

per Klick konvertiert

Diese Datei lässt sich in iBooks öffnen und lesen. Wenn man seine Markierungen vorgenommen hat, erhält man „vorne“ im Buch, neben dem Inhaltsverzeichnis (Reiter „Notizen“) die Auflistung aller markierten Textstellen samt eigener Notizen .

ibooks-evernote7

Liste mit Notizen

Rechts oben in der Ecke über der Liste den Pfeil antippen und „Notizen bearbeiten“ auswählen. Die einzelnen Anmerkungen erhalten nun Auswahlkreise, so dass man auf Wunsch auch nur ausgewählte Zitate an Evernote übergeben kann. Nachdem man die Auswahl vorgenommen hat über dem Buchcover den Punkt „Bereitstellen“ und den Mail-Versand aktivieren. Wie gewohnt nun nur noch die persönliche Evernote-Mail-Adresse eintragen – und wir erhalten auf dem Evernote-Notizblatt die gesammelten Zitate – samt Angaben, aus welchen Buchkapiteln diese stammen.

ibooks-evernote8

das Notizblatt

[1] Sofern es sich nicht um besonders geschützte Dateien handelt. Wenn man z. B. über Hugendubel oder Thalia ein E-Book im ePub-Format erwirbt, so wird es meist über das Adobe-Rechte-System von den Verlagen geschützt sein. In diesem Fall muss man statt iBooks die iOS-App Bluefire Reader verwenden – dann kann man auch solche Bücher auf dem iPad lesen.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Oliver sagt:

    Hallo,

    kennt jemand eine vergleichbare App für Android. Die Möglichkeit, Texte aus epubs zu markieren und die Zitate in Evernote zu speichern wäre für mich extrem hilfreich!

    Danke u. Gruß

    Oliver

    • Oliver sagt:

      … dann gebe ich mal gleich selbst die Antwort:

      Getestet habe ich Moon+ Reader Pro und Aldiko (beides habe ich als Bezahlversion).
      Damit geht es:

      Text markieren, Teilen wählen und dann Evernote auswählen.
      Es wird eine neue Notiz erstellt. Leider werden außer dem Titel keine Seitenzahlen ausgegeben, aber die Notiz bleibt in Evernote geöffnet, so dass man dies direkt händisch eintragen kann.

      Insgesamt eine sehr brauchbare Lösung!

      Gruß

      Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.