Integrierte Debug-Funktionen (Windows)

Pocket
[`evernote` not found]

neuer-debug-modus

zusätzliche Funktionen

Bei früheren Evernote-Versionen konnte man unter Windows mit einem Neustart und dem Parameter „/DebugMenu“ spezielle Funktionen aufrufen [1]. Das geht jetzt einfacher: Auf die Hilfe-Funktion klicken, während man die STRG-Taste hält. Und schon erscheinen im gleichen Menü eine Reihe zusätzlicher Optionen.

Die Begriffe sind soweit selbsterklärend. Nach umfangreichen Arbeiten an der Evernote-Datenbank – man hat viel gelöscht, etliche neue Notizen aufgenommen, Ordner neu strukturiert usw. – lohnt sich gelegentlich z. B. die Neu-Erstellung des Suchindex. In vielen Fällen startet danach die Suche auch schneller.

Allerdings bastelt Evernote öfter an diesem Menü herum und nicht immer funktionieren alle Punkte, mal kommen neue hinzu, mal werden welche deaktiviert. Daher gilt der übliche Rat auch hier: Vor solchen Operationen eine Sicherheitskopie der Datenbank anlegen. Man weiß ja nie … 🙂

[1] Kann man auch heute noch, aber es erscheinen eher unwichtige Funktionen.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Thomas Hofmann sagt:

    Wäre das nicht ein schöner Aufhänger für einen Beitrag: „Sicherheitskopie der Datenbank anlegen“ #howto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.