Kleiderbügel-Scanner

Pocket
[`evernote` not found]

Kleiderbuegel-scanner4

Das Smartphone ersetzt in vielen Fällen inzwischen den Scanner – schneller Schnappschuss direkt aus der Evernote-App, schon ist das Schriftstück archiviert.
Aber manchmal will man es exakter machen, ohne perspektivische Verzerrungen [1]. Oder man macht Frühjahrsputz, möchte alle rumliegenden Flyer, Visitenkarten, Pizzadienst-Speisekarten usw. hintereinander zu Evernote schicken.
Ein paar Handgriffe genügen, und schon hat man seine „Bügel-Scanner-Station“:
Links und rechts zwei Bücherstapel oder Kartons, darüber zwei Drahtbügel, die ineinander verschränkt sind (geht auch mit Schul-Linealen usw.).
Damit ist das Smartphone parallel zu den abzufotografierenden Materialien ausgerichtet, der Abstand bleibt auch gleich, man erhält ein gleichmäßiges Bild.
Wenn man es noch flotter erledigen will, greift man zu einer der vielen Fotoapps, die entweder im einstellbaren Sekundentakt ein Foto schießen oder auf Zuruf auslösen. Dann schiebt man sein Papier unter die Vorrichtung, ruft kurz „Foto!“, wechselt die Vorlage – und 10 Minuten später ist der ganze „Wäschestapel“ digitalisiert …

[1] Über spezielle Scanner-Apps für Smartphones wird es demnächst einen Beitrag geben.

Kleiderbuegel-scanner3

Das könnte Dich auch interessieren...

7 Antworten

  1. Horst sagt:

    Cool :-)Ich verteile gerade den Link zu diesem Beitrag an meine Fotografen-Freunde. Da werden sicher einige neugierig sein, aber ob die Besucher Dir dazu einen Kommentar hinterlassen? Hm …

  2. Herby Hankog sagt:

    Lassen wir uns überraschen :-)Jedenfalls ist die Sache stabil. Meist verwende ich das Gorillamobile-Stativ für meine Aufnahmen (http://is.gd/QmJUpz), aber die Kleiderbügel sind tatsächlich eine erstaunlich stabile Geschichte …

  3. mw sagt:

    OH man da mache ich mir Gedanken wie ich was mit der Kamera machen muss :-)Wie gut das ich mit meinem Handi nur SMS schreiben und telefonierne kann, naja das ein oder andere kann es sicher auch nur ich kann es nicht.Frage mich nur wer trägt immer zwei solcher Kleiderbügel mit sich herum???Stative sind kleiner :-))

  4. Herby Hankog sagt:

    Ist eher für zu Hause gedacht, oder halt bei Verwandten/Freunden – wie gesagt, das Gorillamobile-Stativ wäre was für unterwegs …

  5. Horst sagt:

    Na, geht doch 🙂 – Marion war zumindest schonmal hier. Und das „echte“ Fotografinnen nur mit dollem Equipment rumlaufen ist ja auch klar. Zum Glück gibts Smilies :-))

  6. Hans Hermann Nougat sagt:

    Hallo,

    vielen Dank für diesen tollen Tip. Ich habe die Bügel-Scan-Station gleich gestern Abend nachgebaut und ausprobiert – funktioniert!

    Einen ähnlichen Ansatz verfolgt die s.g. ScanBox. Die ScanBox verwandelt das iPhone in einen mobilen Scanner. Mehr Infos dazu findet Ihr unter dem folgenden Link: http://www.appgefahren.de/scanbox-verwandelt-das-iphone-in-portablen-scanner-43649.html

  7. erwin sagt:

    mal eien tip
    wenn im kameramodus beim iphone das headset angesteckt ist wird der laut – leise knopf zum auslöser echt praktisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.