Kontextsuche richtig verwenden

Pocket
[`evernote` not found]

aktueller-kontext

permanente Einstellungen

Im Hauptsuchfeld der Evernote-Desktop-Anwendung kann man ja mit dem kleinen Pfeilchen die Einstellung für die Kontextsuche verändern. Die meisten Anwender vernachlässigen diese Einstellung aber, da sich die Funktionsweise nicht sofort erschließt (und sich auch bei den letzten Versionen geändert hat). Vor allem bleibt das jeweils gesetzte Häkchen „unsichtbar“ erhalten, so dass man unterschiedliche Effekte im Suchfeld erzielt. Ein Beispiel: Nehmen wir an, Sie haben in zahlreichen Notizbüchern verschiedene Dokumente mit dem Begriff „Lebensmittel“. Momentan befinden Sie sich aber im Notizbuch „Checklisten“ und wollen eigentlich nur dieses Notizbuch durchsuchen. Sofern Sie irgendwann einmal das Häkchen auf „Aktuellen Kontext durchsuchen“ gesetzt haben, funktioniert das auch tadellos – nur Dokumente in diesem Notizbuch werden gefunden. Ist das Häkchen aber noch auf die Standardeinstellung „Alle Notizen durchsuchen“ gesetzt, so „springt“ die Suche gewissermaßen aus dem Notizbuch heraus und Sie erhalten alle Dokumente aus allen Notizbüchern angezeigt.

Suchvorgänge innerhalb eines Notizbuchs sind sicher ein häufiger Anwendungsfall. Prinzipiell wirkt sich die Einstellung „Aktueller Kontext“ aber auch auf andere Suchvorgänge aus. Wenn Sie z. B. zunächst eine gespeicherte Suche „Zeige alle geänderten Notizen der letzten drei Tage“ ausgeführt haben (Suchergebnis beispielsweise 12 Notizen) und – bei gesetztem Häkchen – ein Suchwort eingeben, z. B. „Auftrag“ – so erhöht sich die Suchanzahl eventuell auf 18 obwohl Sie nur 6 Notizen mit dem Begriff „Auftrag“ gespeichert haben. Sie lösen mit dieser Funktion eine ODER-Verknüpfung aus (in der Evernote-Syntax wird ein „any:“ hinzugefügt, löscht man dieses, so erhält man eine UND-Verknüpfung).

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.