Materialien zur Verfügung stellen

Pocket
[`evernote` not found]

materialien

kurze Erläuterung

Gerade wenn man Workshops oder Fortbildungen hält, ist es eine ausgesprochen bequeme Sache, den Teilnehmern zum Abschluss ein Notizbuch mit den Materialien zugänglich zu machen. Man selbst hat ja alle seine Folien, Dokumente oder Fotos von Flipcharts ohnehin bereits in Evernote archiviert und muss nun nur noch einen Link freigeben. In unserer Google+ Community „Evernote DE“ berichtet Hermann, dass er genau das bei seinen Veranstaltungen so umsetzt – und dabei immer wieder auf ein Verständnis-Problem bei den Teilnehmern stößt:

Wer Evernote selbst nicht einsetzt – trotz der rund 100 Millionen Nutzer weltweit werden Sie z. B. bei einer VHS-Veranstaltung oder in einem Lehrerkollegium nur 1 bis 2 Anwender finden -, für den wirkt das freigegebene Online-Notizbuch „fremd“. Vor allem das Abfragefenster am Anfang – ob man am Notizbuch „teilnehmen“ möchte, führt oft zu Rückfragen („Muss ich auch einen Account haben““, „Muss ich was installieren?“ usw.).

Wenn man solche Fragen vermeiden möchte, so kann man sich einfach eine Vorlage basteln, die das Vorgehen kurz erklärt. Die Teilnehmer erhalten dann nur den Link zu dieser Einzelnotiz – nicht zu dem Notizbuch. Die Notiz selbst enthält den weiterführenden Link zum ganzen Notizbuch, so dass man gewissermaßen eine „Vorstufe“ einbaut.

Das Vorgehen:

1. Erstellen Sie eine kurze Notiz mit Erläuterungen. Sie selbst kennen Ihre Teilnehmergruppe am besten – je nachdem genügen einige Stichpunkte oder Sie fassen die Notiz ausführlicher. Ich habe Ihnen ein Beispiel gebastelt, das Sie gerne übernehmen und anpassen dürfen: Beispielnotiz. Denken Sie vor allem daran, die beiden [1] Links anzupassen.

2. Legen Sie diese Notiz bei Ihren Vorlagen ab. Bei jeder neuen Veranstaltung (sofern Sie nicht immer auf das gleiche Notizbuch verweisen), kopieren Sie das Notizblatt, passen den Link an und geben es frei.

3. Der Link zu Ihrem „Erklärungs-Notizblatt“ ist recht lang, was für manche Teilnehmer eine weitere Hürde darstellt. Verwenden Sie einen der vielen Dienste, die lange Links kürzen, z. B.  bit.ly oder is.gd.

Nachtrag: Hermann wendet dieses Verfahren seit einiger Zeit an und hat damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

[1] Da Nutzer gerne auf Grafiken klicken, habe ich das Beispielnotizbuch nicht nur im Satz „Weiter zu den Unterlagen“ verlinkt – auch die Grafik hat diesen Link erhalten. Um ihn zu ändern: 1. Grafik markieren, 2. Strg + K.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Kay Zeisberg sagt:

    Danke für die interessante Idee, schön und gut, aber das eigentliche Problem ist doch diese störrische PupUp-Box, die beim online-Start eines freigegebenen Notizbuches erscheint. Die verwirrt und hält auf, auch regelmäßige Evernote-Nutzer. Ich hatte das schon mal dem Support mitgeteilt, aber es scheint da niemanden zu interessieren. Anstatt die enthaltene Meldung irgendwo in der linken Seitenleiste in einem Kasten unterzubringen! Also mich ärgert das sehr. Vielleicht haben Sie einen Draht zur Firma, damit die das Online-Verfahren verbessern, sodass man ohne Vorschalte direkt ins freigegebene Notizbuch kommt – bei den Einzelnotizen gehts doch auch.

    • Redakteur sagt:

      Ja, links wäre sie wahrscheinlich besser aufgehoben. Das Problem aus meiner Sicht: das Web-Notebook-Layout ist zwar okay für den persönlichen Evernote-Account, da man das von den Desktop-Anwendungen vertraute Layout erhält. Für „Fremde“ müsste ein eleganteres Layout gezimmert werden, das auch moderner aussieht. Das bedeutet aber für Evernote, dass sie immer zwei Baustellen zu pflegen hätten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.