Mit Pocket PDF-Päckchen schnüren (Firefox)

Pocket
[`evernote` not found]

pocket-evernote1

saubere Formatierung

Im Artikel „Eigene Wikipedia-Dossiers anlegen“ ging es ja um die neue Funktion der Enzyklopädie, mit der man mehrere Artikel zu einem E-Book verschmelzen kann. Gelegentlich kann es vorkommen, dass man derartige „Themen-Specials“ von beliebigen Webseiten erstellen möchte. Natürlich geht das Speichern einzelner Webinhalte via Evernote-Web-Clipper oder Evernote-Clearly schnell und problemlos (sogar eine „Heft-Funktion“ weist ja Evernote auf), aber eine „Bündelung“ in PDF-Form hat auch so seine Vorteile, insbesondere, wenn der Vorgang ausgesprochen gut automatisiert werden kann.

Also starten wir mal damit, dass man eine Reihe von Webseiten gefunden hat, die man in einem Dokument vereinen möchte – und zwar in möglichst „sauberer“ Darstellung ohne viel Ballast wie Werbung, Menüs usw. Viele von uns benutzen für diese Zwecke ohnehin Pocket, da der Später-Lesen-Dienst prima unter iOS, Android und im Browser funktioniert. Außerdem ist er blitzschnell: Ein Klick genügt – und sofort ist der Artikel ins Pocket-Archiv aufgenommen.

Als nächstes wandert man im Browser zu Pocket, öffnet sein Archiv und ruft die bereinigten Seiten in getrennten Tabs auf (einfach die Strg-Taste gedrückt halten und auf die Links klicken):

pocket-evernote2

Pocket-Seiten in Tabs aufrufen

Bei dieser Gelegenheit kann man die Tabs auch gleich in die Reihenfolge bringen, der in der man später die Abfolge der Inhalte haben möchte (linke Maustaste auf Tab gedrückt halten und ziehen).

Und nun kommt eine ausgezeichnete Firefox-Erweiterung ins Spiel: „Print Pages to PDF“. Das Teil ist wirklich flink und kann tausend Sachen. Vor allem aber: Es arbeitet unsere Pocket-Tabs sehr rasch ab – und generiert ein tolles PDF-Dokument:

  • Ein Inhaltsverzeichnis wird automatisch generiert und vorangestellt (sofern bei der Webseite vorhanden sogar mit Unterpunkten)
  • Die Seiten werden durchnummeriert, mit Quelle und Datum versehen.
  • Zahlreiche weitere Formatierungsmöglichkeiten lassen sich in den Add-In-Einstellungen vornehmen.

Da die Evernote-Notiz später als Deckblatt das Inhaltsverzeichnis anzeigt, hat man sofort die Übersicht über umfangreiche Themen.

pocket-evernote3

Das fertige Dokument.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.