Mix Dir Deine PDF (Java)

Pocket
[`evernote` not found]

pdf-mix1

Seiten-Kombinationen

Fast ein Drittel meiner Evernote-Notizen enthalten PDF-Dateien: vom Zeitungsartikel-Scan über Unterrichtsentwürfe bis hin zu wissenschaftlichen Aufsätzen – halt alles, was ich für Projekte und Beruf zum raschen Finden und Nachschlagen benötige. Für Besprechungen, Tagungen, Planungen sind aber oft nur einige Seiten wichtig – dafür gibt es die üblichen Extrahierungs-Programme, die ich hier auch schon vorgestellt habe. Noch besser wäre es in manchen Fällen, wenn man sich auf bequeme Weise aus Seiten verschiedener Dokumente rasch ein neues erstellen könnte. Auf diese Weise hat man „gebündelt“ die wirklich relevanten Informationen in einer einzigen Datei zusammen.

Sehr gut erledigt dies das kleine Tool „PDF Sam“ [Installationshinweis weiter unten bitte beachten], kostenlos und durch Java plattformübergreifend: Im oberen Teil des visuellen Editors sieht man die Seiten einer PDF-Datei in Thumbnail-Größe. Die verschiedenen Reiter zeigen anderen PDF-Dateien, die man geöffnet hat. In die untere Hälfte des Editors zieht man nun einfach aus jeder Datei die gewünschten Seiten und bringt sie per Drag ’n Drop in die gewünschte Reihenfolge. Benötigt man also beispielsweise für eine Besprechung aus Datei A nur die zwei Seiten mit der Kostenaufstellung plus ein Genehmigungsschreiben plus eine Bauskizze, so stellt man sich aus drei Dateien eine neue PDF mit eben jenen 4 Seiten zusammen – innerhalb von 30 Sekunden erledigt. Diese dann noch in Evernote speichern, fertig. Wenn man möchte, kann man bei umfangreicheren Zusammenstellungen – wie in einem der letzten Tipps beschrieben – noch ein Index-Blatt voranstellen. Kein langes Suchen mehr – per Fingertipp hat man damit blitzschnell alle Infos zur Hand.

Das Tool kann noch sehr viel mehr, z. B. automatisch die Reihenfolge von Seiten verändern, wenn man etwa beim Scan-Vorgang die letzte Seite zuerst erhalten hat usw. Wichtig: Bei der Installation werden – wie oft üblich – Tools zur „Mit-Installation“ (Browserbars usw.) eingeblendet. Sofern man das nicht wünscht, darauf achten, dass die entsprechenden Optionen übersprungen werden. Ach ja, ein deutschsprachiges Tutorial gibt es übrigens auch.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

7 Antworten

  1. Dieses Tools nutze ich schon seit Jahren. Es macht still und hervorragend seinen Job. Gut, dass du es hier einmal ausdrücklich würdigst.

    Als erstes mache ich gleich mal ein Update. Ich arbeite nämlich im Büro und zu Hause immer noch mit einer Uraltversion. 🙂

  2. Horst sagt:

    Tipp: Mit diesem Tool löschte ich bisher die nicht benötigen Anleitungsseiten in verschiedenen Sprachen. Spart Platz und ermöglicht schnelleres Durchblättern.
    Seit kurzem kann ich hierfür auch den Windows-PDF-Druckertreiber PDF24 Creator (Freeware) von de.pdf24.org benutzen.

    • Redakteur sagt:

      Das mit dem Entfernen der fremdsprachigen Doppelungen in Gebrauchsanweisungen ist auch ein prima Tipp!
      PDF 24 Creator gefällt mir insgesamt auch sehr gut, bei 2 – 3 Dokumenten vielleicht sogar noch besser als PDFSam, dann ist allerdings der Bildschirm voll (ja, Größe kann man ändern), so dass PDF Sam mit seinen Reitern Vorteile bietet. Bei häufiger Nutzung kann es auch ein Vorteil sein, dass PDF Sam das Speichern mehrer „Workplace“ zulässt = Sets von Dateien, mit denen man arbeitet. Beim nächsten Start kann man sich einen solchen gespeicherten Workplace laden und hat sofort alle Dateien wieder offen.

  3. Eberhard sagt:

    Jetzt bin ich etwas verwirrt: Der „PDF24 Creator“ aus der 2. Antwort tut genau das, was im redaktionellen Text beschrieben wird – und zwar einwandfrei und zu meiner vollen Zufriedenheit. Wohingegen ich beim „pdf SAM“ den visuellen Editor nicht sehe … Außerdem erscheint mir der „pdf SAM“ vom Handling her wesentlich aufwendiger.

  4. Horst sagt:

    Im Menü von PDFSam unter „Visuelle Dokumentzusammenstellung“ kannst Du Seiten aus dem bestehenden PDF einfügen und einsortieren. Bei „Visuelle Seitenbearbeitung“ kann man Löschen, Drehen, Umkehren.

    • Eberhard sagt:

      Danke für den Hinweis. Wahrscheinlich wäre es besser gewesen, wenn ich nicht zuerst das Tutorial gelesen hätte 😉
      Zitat: „Da das Programm keine Möglichkeit bietet PDF-Dateien, die man bearbeiten möchte
      anzusehen, empfiehlt es sich zum Arbeiten das Programm selbst, einen Arbeitsordner und
      den ADOBE-Reader auf den Desktop zu holen. Eine sinnvolle Arbeitsanordnung könnte so
      aussehen. usw.“

  5. SteffenP sagt:

    Hallo,
    ich arbeite seit kurzem mit Evernote.
    PDFsam ist genau, was ich gesucht habe;

    ABER: es gibt es nur für Windows.

    Kennt vielleicht jemand ein entsprechendes Tool für den Mac?

    Wäre toll 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.