Mode-Bloggerinnen nutzen Evernote

Pocket
[`evernote` not found]

mode-bloggerin

modisches Evernote

In einem neuen Video lässt Evernote gleich eine ganze Reihe von Fashion-Bloggerinnen zu Wort kommen. Von Paris über Mailand bis nach Berlin (Metropolitan Circus) berichten die Befragten, wie sie auf Messen und Reisen Informationen und Anregungen mit Evernote sammeln und für ihre Blogs aufbereiten. Die Einsatzgebiete reichen von raschen Schnappschüssen, die man in Evernote sortiert bis hin zu geteilten Notizbücher, die bei der internationalen Zusammenarbeit zum Einsatz kommen.

Generell habe ich den Eindruck, dass Evernote mehr und mehr von „Kreativ-Schaffenden“ entdeckt wird. Viele in dieser Sparte tun sich ja eher schwer mit „technischen Tools“. Aber durch die einfache Verwendung, die Zusammenarbeit mit Optik, Design und Text und durch die Team-Möglichkeiten scheint sich auch hier Evernote mehr und mehr zu verbreiten. Mein Lieblings-Praxis-Video dazu ist das (etwas ältere) von Janine Vangool, die ihr Design-Magazin „UPPERCASE“ mit Evernote organisiert.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. VIAINA sagt:

    Ich zähle mich auch zu „den Kreativen“ 😉 und ich bin zu einem richtiggehenden Evernote-„Maniac“ geworden 😉
    Sowohl privat im Kunstbereich als auch beruflich als Grafik- und Webdesignerin geht nichts mehr ohne Evernote.
    Evernote ist mein Sammelpool für Inspirationen, Tutorials, hier landen erste Scribbles, Entwürfe, aber auch meine Blogtexte, die ich in EN verfasse und später nach WordPress kopiere/sende.

    Ich kann gar nicht verstehen, warum viele, die sich EN erstmals ansehen, viel zu schnell wieder das Handtuch werfen. Denn wenn man erstmal „Blut geleckt“ hat, ist EN eines der hilfreichsten Tools, die man haben kann – für mich jedenfalls.

    By the way … dank EN wird auch mein komplettes Büro „paperless“ – besser gehts nimmer 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.