Neues Evernote-Web – ein „epischer Zug“? (Video)

Pocket
[`evernote` not found]

Im deutschsprachigen Blog vergleicht Evernote die neue Webansicht mit dem Aufspringen auf einen „epischen Zug“ [1]. Evernote kennt natürlich seine Anwender und weiß, dass solch radikale Änderungen auf ein zwiespältiges Echo stoßen werden. Gleich mal zur Beruhigung: In der nächsten Zeit wird die gewohnte Ansicht parallel nutzbar sein und nicht so schnell abgelöst werden. Auch ist die neue Ansicht in einem „frühen Betastadium“, so dass man mit einem endgültigen Urteil noch ein wenig warten sollte. In einem Video-Rundgang möchte ich die grundsätzlichen Unterschiede aufzeigen.

[1] Die Original-Presseerklärung lautet „we’ve decided to go epic“, was man ein wenig sinn-näher übersetzen könnte mit „Wir lassen uns auf ein Abenteuer ein“.

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. André sagt:

    Die neue Ansicht ist schon ganz cool. Was mir noch fehlt ist Markdown.

  2. Heart1010 sagt:

    An sich nicht schlecht… nur keine stacked Tags und das Fehlen der Funktion, dass ich mehrere Notizen zusammenführen kann sind schon 2 K.O. Kriterien für mich, so dass ich weiter die alte Version nutzen muss/werde.

  3. Chrissi sagt:

    Optisch einwandfrei, allerdings fehlen mir (neben den o.g. Sachen) die gespeicherten Suchen (wurde ja auch im Video gezeigt) und die Reminder-Übersicht. Aber es ist ja auch erst eine Beta-Version! 😉

  4. Kay Zeisberg sagt:

    kein Logout-Button… 🙁

  5. Bin ambivalent, was die neue Weboberfläche betrifft…

    Beschissen/Bescheiden finde ich:

    -a) Tags lassen sich nicht mehr sortieren
    -b) bereits sortierte/gestackte Tags werden „flach“ angezeigt
    -c) Leuchtmarker gibt’s nach wie vor nur (!) beim Desktop-Client; nicht mal die Android-Version hat’s
    -d) Navigation ist umständlich geworden
    -e) kein Ersatz für den Desktop-Client.
    -f) Springt beim Aufstarten immer auf „neue Notiz erstellen“; möchte das eigentlich gerne selbst einstellen können
    -g) Reminder fehlen
    -h) das „geblinke“ beim überfahren einer Notiz mit dem Cursor nervt etwas und es wurde viel Platz verschwendet
    -i) optionales Umschalten „per Knopfdruck“ zwischen full (alte Version) und light (neue Version) wäre toll.

    Gut finde ich:

    +a) Scheint schneller zu sein
    +b) sieht stylisch/hipstermäßig aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.