Notes Station 2.0 von QNAP mit Evernote-Import

Pocket
[`evernote` not found]

qnap-notes-station

Evernote-Materialien importieren

Seit längerer Zeit haben die Mini-Server, die von der Datensicherung bis zur eigenen Cloud fast alles können, auch im heimischen Bereich Konjunktur. Über die „Note Station“ des Markführers Synology habe ich ja schon ausführlich berichtet (hier und hier), die ja optisch und bezüglicher vieler Funktionen als kleiner „Evernote-Clone“ angesehen werden kann. Auch kann man seine Evernote-Notizen praktisch 1:1 importieren. Ein weiterer großer Hersteller von NAS-Boxen ist QNAP, der auch ein Notizen-Modul im Gepäck hat: „Notes Station“ ähnelt diesmal nicht Evernote, dafür aber – zumindest optisch – ausgesprochen stark OneNote von Microsoft. Und der Hersteller hat wohl sogar einen kleinen Web-Clipper für den Chrome-Browser im Gepäck.

In der Version 2.0 der Notes Station können auch Evernote-Notizen importiert werden. Da ich keinen QNAP-Server verwende, kann ich nicht beurteilen, wie gut das klappt – vielleicht schreibt ein Leser hier mal seine Erfahrungen? Bei Synology sind meine Erfahrungen jedenfalls sehr gut, Import lief flüssig und alles wurde korrekt übernommen. Auch das Handling der Note Station ist sehr einfach (ich persönlich finde es einfacher, als die Cloud Station zu verwenden). Evernote bleibt für mich die Hauptanwendung, weil damit ein echtes Dokumentenmanagement dank umfangreicher Funktionen machbar ist, aber wenn man ohnehin ein QNAP- oder Synology-System bei sich stehen hat, so bieten derartige Module aus meiner Sicht eine gute Ergänzung. Beispielsweise erspart man sich damit lokale Notizbücher, die man sonst zusätzlich bei Evernote einrichten müsste. Auch die Möglichkeit, verschlüsselte Notizen freizugeben, finde ich praktisch und nutze das auch recht gerne.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.