Ordner intelligent importieren

Pocket
[`evernote` not found]

Ordner-synchronisieren

Beim Synchronisieren von Ordnern hat sich was bei Evernote getan: Dateien werden jetzt umgehend in die Desktop-Anwendung aufgesaugt. Grund genug, die Funktion einmal näher unter die Lupe zu nehmen (Menüpunkt: „Funktionen“, „Ordner importieren“).
Evernote kann beliebig viele Verzeichnisse „überwachen“, sprich: Wenn man in diesen Verzeichnissen (1) eine Datei speichert oder reinkopiert, so registriert das Evernote automatisch und nimmt die Datei als neue Notiz auf. Das klappt übrigens auch mit externen Festplatten oder USB-Sticks. Wenn man also beispielsweise aus irgendeinem Grund im Büro Evernote nicht verwendet, dort aber seine Dateien auf einem Stick unterbringt, diesen dann in den heimischen PC steckt, so importiert Evernote alle mitgebrachten Dateien (der Laufwerkbuchstabe muss natürlich immer gleich sein) ganz von alleine. Weiterhin kann man festlegen, ob auch Dateien aus den Unterordnern des gewählten Verzeichnisses einbezogen werden sollen.
Übersehen wird dabei oft, dass man jedem Ordner auch ein unterschiedliches Notizbuch (2) an die Seite stellen kann (wenn man will). Landen etwa für eine aktuelle Recherche zu meiner Seminararbeit die Dateien im Verzeichnis „C:DokumenteSeminarbeit“, so kann ich sie direkt in das Notizbuch „Seminararbeit“ aufnehmen lassen. Oder ich speichere viele Fotos auf „D:Eigene BilderIllustrationen“ ab, so kann ich dazu mein Notizbuch „Fotos“ nehmen.
Mit der Einstellung „Behalten“ oder „Löschen“ (3) bestimme ich noch, ob die Datei direkt nach der Aufnahme in Evernote auf der Festplatte gelöscht wird oder nicht. Denn in vielen Fällen ist eine Doppelung (Festplatte plus Evernote) ja überflüssig.

Ausblick: Es gibt für Firefox eine Erweiterung, die mit dieser Funktion gut zusammen arbeitet – dazu mehr in einem späteren Tipp.

Das könnte Dich auch interessieren...

21 Antworten

  1. Facklam sagt:

    Ist es denn auch möglich Verzeichnisse aus einem Netzlaufwerk zu importieren?

  2. Herby Hankog sagt:

    Ich habe es zwar noch nicht ausprobiert, aber laut Aussagen im Evernote-Forum geht das wohl leider nicht. Trotzdem: ein Versuch kann nicht schaden, jede Evernote-Version hat ja wieder Neuerungen.

  3. craon sagt:

    Ist das eine Funktion die es nur unter Windows gibt?
    Ich kann sie unter Evernote 5.0 auf Mac nicht finden.
    Noch nicht einmal den Menüpunkt Funktion

  4. Andreas Biehl sagt:

    Guten Tag.

    Das ist eine sehr nützliche Funktionen. Leider geht das bei mir nicht so zuverlässig. Zum Einem muss EN geöffnet sein damit und zum Zweiten geht es nur wenn ich Dateien per Drag/ Drop in den zu beobachteten Ordner ziehe. Normales Speichern funktioniert komischer Weise nicht.
    Hat da jemand einen Tipp für mich?

  5. Rene Weil sagt:

    Hallo,
    habe mir gestern ein MacBook Pro geholt. Die Funktion Ordner überwachen fehlt mir jetzt schon.
    Jetzt sind doch schon einige Tage rum, wie sieht es aus mit der Funktion Ordner überwachen? Hat da jemand evtl. eine Idee? Bin schon ein wenig enttäuscht.

  6. Peter Buehrer sagt:

    Ich habe das auch eingerichtet. Ich habe nun in dem Ordner testhalber eine Datei gelöscht, leider löscht es diese nicht aus dem Ordner. Ich möchte ja hin und wieder etwas aufräumen in meiner Ablage und Doks löschen, die will ich dann auch in EN nicht mehr.

    • Redakteur sagt:

      Man kann in Evernote einstellen, ob eine Datei direkt in dem überwachten Ordner gelöscht werden soll, nachdem diese in Evernote importiert wurde. Einmal im Evernote-Archiv enthalten, muss man die entsprechende Evernote-Notiz löschen, falls man sie nicht mehr benötigt.

  7. Christoph sagt:

    Hallo,

    ich finde die Ordnerüberwachung ja eine tolle Funktion. Ich habe jedoch ein Problem, wenn ich gleiche Dateinamen in den überwachten Ordner schiebe.

    Nur als Beispiel:
    Ich habe eine Datei „Projekt.docx“. Diese liegt im überwachten Ordner und wird von Evernote sogleich als Notiz geladen. Ändere ich diese Datei und speichere ich sie mit dem selben Namen im Ordner ab, erstellt Evernote wieder eine neue Notiz. Für jede Änderung wird also eine neue Notiz angelegt. Das finde ich etwas mühsam.
    Hier würde es mir besser gefallen, wenn Evernote die vorhandene Notiz mit der aktualisierten Daten überschreibt. Die alte Version ist dann ohnehin über die Versionsverwaltung ersichtlich.

    Oder gibt es bereits eine Möglichkeit für oben beschriebenes Szenario dass ich noch nicht herausgefunden habe?

    Grüße Christoph

    • Redakteur sagt:

      Evernote arbeitet mit dem „Live-Update“. Aus Zeitgründen jetzt nur mal in Stichworten: 1. Datei importieren lassen. 2. Für spätere Änderungen Datei _in_ der Evernote-Notiz aufrufen, dadurch wird z. B. Word gestartet und man kann seine Änderungen vornehmen. 3. Wichtig: _Nicht_ den Dateinamen und Pfad ändern, sondern in dem externen Programm einfach nur „speichern“ drücken. Die bestehende Notiz aktualisiert automatisch die veränderte Datei und legt keine neue Notiz an.

      • Christoph sagt:

        Danke für die Antwort. Aber diese Funktion kenne ich schon.

        Was ich gemeint habe, ist das oben genannte Beispiel, wenn ein gesamter Ordner durch Evernote überwacht wird (siehe Screenshot).

        Nehmen wir mal den Ordner „Seminararbeit“ wie oben im Screenshot dargestellt. In diesem Fall werden sämtliche Dateien (z.B. eine Datei „Projekt.docx“), die in diesen Ordner kopiert werden automatisch nach Evernote hochgeladen und dann im Ordner gelöscht.
        Erhalte ich jetzt eine neue Version der Datei „Projekt.docx“ per Mail und kopiere diese dann wiederum in den Ordner „Seminararbeit“, dann wird die neue Version der Datei nach Evernote hochgeladen. So weit so gut.
        Allerdings erstellt hier Evernote wieder eine neue Notiz für die neue Version der Datei „Projekt.docx“. Hier würde ich es mir wünschen, wenn Evernote die alte Notiz mit der aktualisierten Datei überschreiben würde.

  8. Ist es inzwischen möglich, Ordner aus einem Netzwerk zu importieren.

  9. Heiko He sagt:

    Ja tatsächlich, hatte es heute zufällig getestet und es geht!
    Leider gerade nur in mein Standardnotizbuch, muss mal sehen ob sich das lösen lässt, oder kennt einer das Problem?

  10. Hoerbrand E. sagt:

    Hallo zusammen,
    Gibt es mittlerweile die Ordnerüberwachung für den MAC auch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.