Origami-Notizbuch für Evernote – selbst gemacht

Pocket
[`evernote` not found]

Origami-notizbuch

Schon lange ist auf den Evernote-Webseiten ein kleines grünes Notizbuch zu sehen, das wie einer der üblichen Merchandising Artikel wirkt. Wenn man genauer schaut, ist die Idee dahinter ganz pfiffig: Ein Blatt wird mehrfach gefaltet, um in kleiner Größe Notizen aufzunehmen. Wenn es voll beschrieben ist, faltet man es auseinander, legt es kurz auf den Scanner oder fotografiert es ab – und als eine Einzelnotiz landet es ruck-zuck in Evernote.
Das Verfahren kann man aber noch raffinierter gestalten – mit „Pocketmod“. Pocketmod hat eigentlich nichts mit Evernote zu tun, sondern ist ein Web-Angebot, mit dem man sich einen individuellen „Falt-Planer“ ausdrucken kann. Man zieht dazu Kalenderblätter, kariertes Papier, ToDo-List-Formulare usw. (alle liegen im DIN-A7-Format vor) an die gewünschte Position eines großen Blatts. Dieses Blatt wird nach dem Ausdruck auf eine bestimmte Weise gefaltet – und schon erhält man ein Mini-Notizbuch für die Brieftasche. Das Falten ist sehr einfach, aber zur Sicherheit liefert die Seite eine Schritt-für-Schritt-Anleitung als Video.

Wie beim Evernote-Notizbuch kann man das Blatt nach ein paar Tagen oder Wochen wieder entfalten und seine handschriftlichen Notizen einscannen.

Pocketmod-Homepage
Pocketmod-Generator

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Horst sagt:

    Und wer nicht einfach Blanko-Papier nehmen will, aber auch keine karierten, linierten, oder sonstigen Papiere vorliegen hat: http://www.papersnake.de/Dort finden sich diverse kostenlose Vorlagen als PDF-Datei.

  2. pedro345 sagt:

    Somebody has tested http://clicktoapp.com with Evernote??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.