Penultimate-Papier in anderen Apps verwenden (iOS)

Pocket
[`evernote` not found]

penultimate-papier

umfangreiche Auswahl

Die kostenlose Schreib- und Skizzen-App „Penultimate“ (für iPad) von Evernote hatte vor einigen Wochen für viel Wirbel bei den Anwendern gesorgt:  Version 6 (Leitfaden zur neuen Version) unterschied sich in Gesamtbild und Handhabung sehr stark von den Vorgängerversionen. Inzwischen wurde in zwei Updates von Evernote deutlich nachgebessert, aber etliche sind zu alternativen Apps umgeschwenkt. In diesen werden sie eventuell die zahlreichen und gut gestalteten Penultimate-Papiervorlagen – vom Notenblatt über Designpapiere bis hin zum Storyboard – vermissen. Mit einem kleinen Trick kann man diese Vorlagen aber auch in Apps wie z. B. GoodNotes (iPhone und iPad) verwenden:

a) Vorgehen in Penultimate
1. Zunächst wählt man in Penultimate die gewünschte Papiervorlage aus – in unserem Beispiel „Storyboard“ aus der Schreib-Collection.
2. Damit die Icons nicht im Weg sind, scrollt man zur zweiten Seite und achtet darauf, dass man diese nicht ganz bis nach oben schiebt. Das funktioniert, da das Blatt einer Vorlage in der Höhe kleiner als das iPad ist.
3. Nun einen Screenshot anfertigen (gleichzeitig Home- und Ein-/Aus-Button drücken).

b) Zwischenschritt: Skitch
Mit Skitch den oberen Rand mit den Icons entfernen und in der Ecke unten die Seitenzahl „2“ (dicke weiße Linie zeichnen). In „Fotos“ speichern.

c) Vorgehen in GoodNotes
1. GoodNotes mit der Übersichtsseite der Notizbücher („Kategorien“) starten. Rechts unten „Optionen“, „Vorlagen-Bibliothek“.
2. Bei „Papiertypen“ entweder einen vorhandenen Ordner, z. B. „Herkömmlich“, auswählen oder mit dem „+“-Zeichen links oben eine neue Kategorie anlegen.
3. „Bearbeiten“ und „+“-Zeichen – es erscheint ein Menü mit „Box“, „iCloud Drive“ usw. – wir wählen „Fotos“ aus.
4. Aus „Aufnahmen“ die mit Skitch gespeicherte Grafik-Vorlage wählen. Ab sofort steht dieses in allen GoodNotes-Notizbüchern zur Verfügung.

penultimate-papier2

Vorlage in GoodNotes

Da man lediglich eine Grafik benötigt, die den Seitenverhältnissen entspricht, kann man natürlich auch die Penultimate-Vorlage mit eigenen Punkten ergänzen oder gleich ganz eigene Vorlagen erstellen, z. B. für Protokolle, Checklisten, Video-/Audio-Schnittpläne, Tagungsabläufe usw. Das Prinzip, eigene Grafiken für Papiervorlagen zu verwenden, nutzen auch zahlreiche andere Schreib-Apps, so z. B. die beliebte App Noteshelf:

penultimate-papier3

Vorlagen in Noteshelf

Übrigens: Wer noch einen preisgünstigen Stift sucht, der sollte sich das Video von Lars Bobach zum neuen Bamboo-Stylus CS 160 anschauen. Lars hat darüber gerade in unserer Google+ Community „Evernote DE“ berichtet.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.