Schlagwörter in Excel importieren

Pocket
[`evernote` not found]

schlagwoerter-excel1

Liste in Excel

Viele Anwender vermuten, dass Evernote ein besonders Format nutzen würde, mit dem eben nur Evernote umgehen kann. Das stimmt nicht: Alle Notizen, alle Anhänge, alle Dokumente, alle Schlagwörter und sonstigen Informationen kann man jederzeit in das ursprüngliche Format exportieren. Und das mit wenigen Klicks, denn Evernote hat die entsprechenden Möglichkeiten bereits eingebaut. Etliche Datensicherungs-Varianten habe ich schon vorgestellt – heute mal eine Export-Möglichkeit, die sogar ganz ohne Evernote funktioniert.

Im Laufe der Zeit sammeln sich recht viele Schlagwörter an und gelegentlich möchte man das etwas „eindampfen“. Um sich systematisch zu überlegen, welche Informationen man in Evernote hat und wie man diese künftig strukturieren möchte, kann eine Liste der bisher vergebenen Schlagwörter recht hilfreich sein. Mit einer solchen Liste oder Tabelle vor Augen kann man z. B. ein Mindmap basteln, Haupt- und Unterschlagwörter neu anordnen, überflüssige Schlagwörter streichen („Meeting“, „Besprechung“, „Treffen“ oder „Buch“, „Bücher“ usw.). Das Vorgehen klingt zwar ein wenig „technisch“, ist in Wirklichkeit aber sehr einfach und „narrensicher“ – wenn man meiner Anleitung folgt, sollte das recht flott erledigt sein.

schlagwoerter-excel2

Festplattenpfad

1. Auf die Evernote-Datenbank zugreifen
Den Pfad zur Evernote-Datenbank findet man im Menü „Funktionen“, „Optionen“ – dort auf „Öffne Datenbank-Ordner“ klicken, dann öffnet sich umgehend der Festplattenpfad. Die Datei, die wir benötigen, trägt den Namen [username].exb unter Windows, also z. B. „JamesBond007.exb“. Dabei handelt es sich um eine Standard-Datenbank (SQLite), das Format wird von vielen Anwendungen seit Jahren genutzt, so dass es auch eine Reihe von Tools für Export-Vorhaben gibt. Ein Mini-Tool, das für unsere Zwecke völlig ausreicht und kostenlos ist, nennt sich „SQLite Export“.

schlagwoerter-excel4

schnell eingestellt

2. CSV-Export
Das Tool hat kaum Einstellungsmöglichkeiten – braucht es auch nicht. Man wählt seine Evernote-Datenbank aus (1), vergibt einen Namen für die Export-Datei (2), stellt bei „Mode“ auf „csv“ um (3) und wählt die Schlagwort-Tabelle in der Datenbank aus = „tag_attr“ (4) und klickt „Export“ (5). Damit erhält man eine Textdatei „xyz.csv“, die Excel lesen kann. Wer sich mit Excel gut auskennt, der kann den nächsten Punkt überspringen und ist fertig.

 3. Excel-Import
Zwar könnte man die exportierte CSV-Datei mit einem Doppelklick in Excel öffnen, aber dann hätte man nicht die netten Spalten. Also: Excel mit leerer Datei öffnen, Menüpunkte „Daten“ und „Aus Text“, CSV-Datei markieren, „Importieren“, „Getrennt“ markiert lassen, „Weiter“, „Komma“ und „Fertig stellen“. Nun haben Sie Ihre Liste, können überflüssige Spalten löschen, Ihre Schlagwörter sortieren oder in Word übernehmen.

schlagwoerter-excel5

Excel-Import

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

6 Antworten

  1. Frank sagt:

    Danke für den Tipp!

  2. Karin sagt:

    …und unter Mac OS?

    • Redakteur sagt:

      müsste dort auch SQL sein – versuch mal ein entsprechendes Tool, z. B. das hier: http://sqlitebrowser.org/

      • Karin sagt:

        Aber es gibt das Menü „Funktionen“ nicht unter Mac OS, zumindest habe ich nichts gefunden. Zur Not muss ich mir den Pfad bzw. die Datenbankdatei wohl selbst suchen.

        • Redakteur sagt:

          Da ich nicht mit dem Mac arbeite, kann ich nicht auf Anhieb sagen, wo es zu finden ist. Ich würde einfach den Finder nehmen und nach *.sql suchen. Ansonsten schau mal hier:
          /Users/[Your Username]/Library/Application Support/Evernote
          ~/Library/Containers/com.evernote.Evernote/Data/Library/Application Support/Evernote/

  3. Birgit sagt:

    Genial, danke für den Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.