Schneller markieren mit Favoriten

Pocket
[`evernote` not found]

favoriten-markierung1

Schlagwort vergeben

Oft suche ich unter Zeitdruck Materialien in meinem umfangreichen Evernote-Archiv. Entsprechend liefert die Suchabfrage eine ganze Liste von Resultaten, die ich möglichst rasch durchsehen und für den aktuellen Verwendungszweck markieren möchte. Für diese Zwecke funktioniert das folgende Verfahren ganz gut:

1. Resultate werden rasch durchgeschaut.
2. Stoße ich auf die erste verwertbare Notiz, gebe ich dieser ein Schlagwort, das ich nicht an anderer Stelle verwende: beispielsweise „temp“, „sofort“ oder in unserem Beispiel „Unterrichtsforschung“.
3. Dieses Schlagwort ziehe ich mit der Maus in die Favoritenliste.

favoriten-markierung2

Drag ’n Drop

4. Die Liste meiner Suchergebnisse verändert sich durch diesen Vorgang nicht. Ich kann also „nahtlos“ die nächste Notiz anschauen und entscheiden, ob ich diese gerade benötige. Falls ja: umgekehrter Vorgang. Das gerade erstellte Schlagwort wird auf diese Notiz gezogen und das Blättern geht weiter.

favoriten-markierung3

… und umgekehrt

Am Schluss einfach das Schlagwort in der Favoritenleiste anklicken – und ich erhalte alle markierten Notizen gebündelt. Meist genügt das bereits, ansonsten kurz ein Notizbuch erstellen und die Resultate dorthin verschieben. Dieses Vorgehen hat den Vorteil, dass man nicht lange mit seiner Schlagwortliste hantieren muss. Der Begriff bleibt „vor Augen“ und eine kleine Mausbewegung genügt für die Markierung.

Das könnte Dich auch interessieren...

6 Antworten

  1. Frank sagt:

    Guter Tipp, besten Dank!

  2. OBERCOOLER Tipp. DA ich öfter so hantieren muss, sage ich: vielen Dank für die geschenkte Zeit beim Suchen.

  3. Kay Zeisberg sagt:

    Danke, wirklich ein hervorragender Tipp! Allerdings weiß der Teufel, warum Evernote die Favoriten nur in der linken Leiste so nennt, aber im Menü Darstellung -> Linkes Feld -> von „Verknüpfungen“ spricht. Ich habe mich dämlich gesucht, wie ich die „Favoriten“ einblenden kann… 😉

  4. Werner sagt:

    es wäre so schön gewesen …. Aber in der Mac-Version funktioniert das nicht. 🙁

    Ciao Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.