Schreibweise von Schlagwörtern ändern

Pocket
[`evernote` not found]

schlagwoerter-aendern1

schnell geändert

Prinzipiell ist das spätere Umbenennen von Schlagwörtern problemlos: einfach das Schlagwort z. B. in der linken Seitenleiste markieren und mit der rechten Maustaste oder – unter Windows – mit „F2“ die Bezeichnung ändern. So kann man in einem Rutsch für alle bereits benannten Notizen den Tag etwa von „Klausi“ auf „Klaus“ ändern.
Das funktioniert aber nicht, wenn man nur die Groß- oder Kleinschreibung innerhalb eines Schlagwortes ändern möchte. Hat man z. B. in den letzten Monaten 250 Notizen mit dem Schlagwort „elearning“ versehen und entschließt sich nun, daraus „eLearning“ zu machen, so weigert sich Evernote mit der Meldung „Das Schlagwort ‚xyz‘ ist bereits vorhanden“. Denn Evernote überprüft in diesem Moment nur die Buchstaben, nicht aber die Schreibweise. Und die Buchstaben sind ja identisch.

schlagwoerter-aendern2

hat funktioniert

Mit einem kleinen Trick hat man das Problem rasch behoben:
1. Das bisherige Schlagwort auf die beschriebene Weise umbenennen, z. B. einfach ein „X“ am Ende anfügen: „elearningX“.
2. Nun das neue Schlagwort mit dem gewünschten Groß-/Kleinschreibung noch einmal umbenennen: aus „elearningX“ wird „eLearning“.
Dauert nur eine Sekunde – schon ist das Problem gelöst.

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Thomas Beck sagt:

    Im Zusammenhang mit Schlagwörtern ärgere ich mich öfters über ein anderes Problem mit Evernote (Windows-Client) – vielleicht hat hierfür jemand eine Lösung:

    Ich möchte einer Notiz ein bereits existierendes Schlagwort zuweisen. Tippe ich einige Buchstaben des gesuchten Schlagworts ein, erscheint dank der Autocomplete-Funktion eine Auswahlliste aller Schlagwörter, die mit den getippten Buchstaben beginnen oder die die Zeichenfolge an irgendeiner Stelle enthalten. Heißt mein Schlagwort also zum Beispiel #telefon-büro, kann ich es durch Eingabe von #te, aber ebenso von beispielsweise tel oder fon auffinden.

    Um das gewünschte Schlagwort nun der Notiz zuzuweisen, sollte es so sein, dass ich mit den Cursortasten das Schlagwort in der Liste markiere und es mit der Enter-Taste zuweisen kann. Dies funktioniert auch, sofern das ausgewählte Schlagwort mit der eingegebenen Zeichenfolge beginnt. In allen anderen Fällen aber wird statt der Zuweisung des gewählten Schlagworts ein neues Schlagwort generiert, das aus der eingegebenen Zeichenkette besteht — im Beispiel also tel oder fon. Auch das Anklicken mit der Maus ist in diesem Fall keine funktionierende Alternative.

    Kennt jemand eine andere Tastenkombination zur Auswahl eines Schlagworts aus der Autocomplete-Liste, die immer funktioniert?

    • Thomas Beck sagt:

      Das Problem hat sich leider auf unbefriedigende Weise erledigt: In der aktuellen Windows-Version von Evernote zeigt die Autocomplete-Funktion bei der Eingabe eines Schlagworts überhaupt nur noch diejenigen existierenden Schlagwörter an, die mit der eingegebenen Zeichenfolge beginnen:

      #telefon-büro wird neuerdings also nur noch durch Eingabe von #tel, aber nicht mehr bei Eingabe von tel gefunden.

      Dies ist schade, da man jetzt stärker in der Gefahr ist, für dieselbe Sache mehrfach Schlagwörter anzulegen. Ich hatte z.B. bei Begriffen mit gängigen Abkürzungen das Schlagwort immer in der Form Personal Information Management (PIM) angelegt, also mit der hinzugefügten Akürzung in Klammern. Wollte man das Schlagwort erneut einer Notiz zuweisen, war es egal, ob man Pers zu tippen begann, oder PIM, in beiden Fällen wurde das bereits existierende Schlagwort angezeigt. Genauso konnte man auch mit Synonymen verfahren, um Schlagwort-Dopplungen zu vermeiden.

  2. Reinhard sagt:

    Super Tipp. Was hat mich das schon Nerven gekostet! Danke. 🙂

    PS: Leider ändert Evernote in der aktuellen Version 6.0.6. (Mac) wieder mal die Datumsstempel der Notizen, wenn man was an den Schlagwörtern ändert. Das scheint sich mit jedem Versionssprung zu ändern, mal hin, mal her. Offenbar eine fiese kleine Dauerbaustelle bei Evernote (siehe http://goo.gl/QruOdU).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.