Suche per Kalender-Picker (Windows)

Pocket
[`evernote` not found]

kalender-picker1

Zeitraum einfach wählen

Mit der einfachen Suche in Evernote kommt man im Alltag schon recht weit. Bei großen Dokumenten-Mengen sind die vielfältigen Suchparameter, gespeicherte Suchen, Kombinationen von Schlagwörtern und Notizbüchern natürlich zusätzlich hilfreich. Das ist aber zugleich auch ein Problem: Häufige Suchvorgänge kann man zwar speichern und muss sich so die Parameter nicht merken, aber gerade bei kalendarischen Suchen muss man die Daten ja ständig wechseln. Und da wimmelt es von „created:day/week/month/year-3″, “ updated:20170225″ usw. usw.

Wie wäre es, wenn die Auswahl eines Zeitraums so komfortabel ist, wie Sie das von Urlaubsbuchungen kennen? Sie wissen, dass Sie eine wichtige Notiz irgendwann im November oder Dezember letzten Jahres erstellt haben? Einfach per Tastenkürzel einen Kalender-Picker aufrufen, ein Anfangsdatum auswählen (z. B. 15. Nov. 2016) und ein Enddatum (z. B. 22. Dez. 2016) – und sofort werden nur die Notizen aus diesem Zeitraum eingeblendet.

Die Installation

1. Sie installieren das kleine Makro-Programm „PhraseExpress“, das für den privaten Gebrauch kostenlos ist.
2. Sie richten kurz den Textbaustein für unseren Kalender-Picker ein.
3. Sie definieren ein Tastenkürzel, mit dem Sie künftig den Kalender-Picker aufrufen.
Fertig.

Der Textbaustein

Keine Sorge – Sie müssen sich nicht groß in PhraseExpress einarbeiten. Ich habe Ihnen die notwendige Datei fix und fertig als Download geschnürt (siehe unten). Aber damit Sie eigene Anpassungen und Erweiterungen vornehmen können, ist es ganz gut, einen Blick auf den Aufbau zu werfen.

kalender-picker2

der Textbaustein

Der notwendige Code wird in Feld 1 aufgenommen. In Feld 2 definieren Sie den Aufruf. Dabei genügt es, wenn Sie eine der beiden angebotenen Möglichkeiten wählen. Beispielsweise: Da in Evernote der Aufruf der globalen Suche mit STRG+Q geschieht, habe ich hier einfach STRG+Shift+Q eingesetzt. Alternativ können Sie auch ganz ohne Tastenkürzel arbeiten und tippen eine von Ihnen gewählte Buchstabenkombination in das Suchfeld der globalen Suche ein, z. B. „#kal“ oder „picker“ – nach der Leertaste erscheinen dann die Kalenderfenster.
Direkt unter dieser Box habe ich den Textbaustein dann noch auf Evernote eingeschränkt – tippt man also in Word „#kal“, so passiert dort nichts.

kalender-picker3

der Code

Der verwendete Code ist simpel: Zunächst setze ich eine Variable „vondatum“. Danach wird mit „#calendar“ der eigentliche Kalender-Picker aufgerufen. Dabei muss die getroffene Auswahl in jenes Format umgewandelt werden, das die Suche von Evernote versteht – also „yyyymmdd“ (z. B. 20170501). Dieses Format wird mit „-content“ der Variable „vondatum“ übergeben.
Anschließend gleiche Abfolge für das zweite Datum, die Variable habe ich diesmal „bisdatum“ genannt.
Mit „#setclipboard“ schiebe ich die gesamte von Evernote benötigte Such-Syntax in die Zwischenablage: „created:“ mit Kalenderdatum 1 und „-created:“ mit Kalenderdatum 2.
Schließlich wird mit „#insertclipboard“ die Zwischenablage ausgelesen und in das Suchfeld von Evernote eingefügt.
Der Code sollte mit „Enter“ abschließen, damit man sich diese Taste in Evernote erspart und die Suche unmittelbar nach dem zweiten Datum ausgeführt wird.

Das gleiche Verfahren können Sie auch für den Suchbefehl „updated:“ verwenden oder Sie ergänzen die Namen von Notizbüchern, Schlagwörtern usw. um die Suche einzugrenzen. Sie können auch eigene Pulldown-Menüs in PhraseExpress definieren und suchen sich dann jene Automatisierung aus, die Sie gerade benötigen.

Der fertige Code

kalender-picker4

importieren

Im ZIP-Archiv finden Sie 2 Dateien: Es sollte genügen, wenn Sie die PXP-Datei in PhraseExpress importieren. Dazu habe ich Ihnen den Code als Text gepackt – eventuell können Sie damit etwas in der Mac-Version von PhraseExpress anfangen, was ich aber nicht ausprobiert habe.

Download-Kalender-Picker

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Manfred Gerhartl sagt:

    Guten Morgen,
    nachdem einige „Erweiterungen“ für Evernote – Strukturierte Texte mit AutoHotkey, Buntstifte für Evernote (Windows) – mittels AutoHotkey realisiert wurden –> kann man das auch mit AutoHotkey anstelle Phrase Express lösen?
    Manfred

  2. Horst sagt:

    „kann man das auch mit AutoHotkey anstelle Phrase Express lösen?“
    Bis auf das Auswählen eines Datums basteln wir (Norbert und ich) derzeit an einer AutoIt-Lösung. Hotkey und Suchbegriffe stehen in einer INI-Datei.
    Sowas müsste auch mit AutoHotkey möglich sein, nach „Hotkeys“, „Hotstrings“, „INI-File“ suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.