Sunrise Kalender – Evernote-Sync in beide Richtungen

Pocket
[`evernote` not found]

sunrise1

schneller Austausch

Sunrise Calendar ist inzwischen eine sehr gute Kalenderanwendung für alle Systeme geworden (Web, Chrome-Erweiterung, iOS und Android), nutzt den Google-Kalender, viele Funktionen und dennoch übersichtlich gemacht – und kostenlos. Ein Blick in die verschiedenen App-Stores lohnt also auf jeden Fall. Seit heute noch einen Tick mehr, denn nach Android gibt es nun auch unter iOS und Chrome die Evernote-Synchronisation. Funktioniert sogar in beide Richtungen und ist richtig flott! Einzelheiten:

Unter Einstellungen/Accounts wählt man Evernote aus. Das muss man nur einmal tun, bei mir war die Verbindung damit gleichzeitig auf iPhone, iPad und in der – eigenständigen – Chrome-App hergestellt. Innerhalb von Evernote terminiert man seine Notizen wie gewohnt über das kleine Weckersymbol.

sunrise2

Einstellungen in Evernote

Sunrise bemerkt nicht nur, wenn man einen neuen Termin erstellt hat, der Kalender registriert auch sofort, wenn man die Erinnerung innerhalb von Evernote als „erledigt“ markiert – dann bekommt der Termin in Sunrise sofort ein Häkchen. Ebenso wird erkannt, wenn man in Evernote vollständig einen Termin löscht – dann verschwindet der Termin ganz aus dem Kalender.

sunrise3

Einstellmöglichkeiten

In Sunrise wird der Titel der Notiz als Terminbeschreibung angezeigt. Ebenso ist ein Link-Symbol zu sehen, das direkt zur vollständigen Evernote-Notiz führt (unter iOS wird die Evernote-App geöffnet, unter Chrome die Webansicht der Notiz). Man kann den Termin innerhalb des Kalenders bearbeiten, z. B. auf eine andere Uhrzeit oder einen anderen Tag verschieben. Beim nächsten Sync von Evernote zeigt die betreffende Notiz das neue Datum als Erinnerung an.

Weiterhin kann man zunächst im Sunrise Kalender einen neuen Termin erstellen und diesen dem Teil-Kalender „Note Reminders“ zuweisen. Evernote zeigt dann eine neue Notiz mit der Überschrift des Termins samt eingestellter Erinnerung, der Inhalt der Notiz ist ansonsten leer. Will man also mal all seine Evernote-Termine gleichzeitig überschauen, so kann man – alternativ zur Termin-Listenansicht innerhalb von Evernote – alle anderen Google-Einzelkalender ausblenden, übrig bleiben dann die terminierten Evernote-Notizen.

sunrise4

Ortsangabe wird übernommen

Ebenfalls ganz nett: Sofern die Evernote-Notiz eine Ortsangabe in dem entsprechenden Feld enthält, wird der jeweilige Kartenausschnitt in Sunrise angezeigt. Ein Klick darauf öffnet die Adresse in Google Maps.

Momentane Nachteile: teilweise muss man mit englischen Benennungen leben. Weiterhin funktioniert es innerhalb von Sunrise nicht, den Evernote-Termin mit einem Intervall zu versehen (man kann zwar versuchen, auf einen „wiederkehrenden Termin“ umzustellen, aber nach dem Speichern „schnappt“ der Termin zurück). Evernote hat ja sein längerer Zeit in Aussicht gestellt, innerhalb seiner Anwendung Terminwiederholungen zu ermöglichen – vielleicht klappt das also zu einem späteren Zeitpunkt mal besser.

Davon abgesehen gefällt mir diese sehr nahtlose Synchronisation deutlich besser als die meisten anderen Lösungen – sofern also der Sunrise-Kalender gefällt, ist ein Umstieg sicher eine Überlegung wert.

Das könnte Dich auch interessieren...

12 Antworten

  1. jk sagt:

    Der Termin wird immer auf 02-03 Uhr gelegt, auch wenn ich „ganztägig“ anklicke oder es erneut ändere springt es wieder zurück. Ein Bug?

  2. Karin sagt:

    Kann es sein, dass man Sunrise nicht gleichzeitig auf iPhone und iPad laufen haben kann? Jedesmal, wenn ich meine Accounts auf dem einen einrichte, ist auf dem anderen alles wieder weg. Habe ich jetzt zweimal im Wechsel probiert. Ansonsten klasse Tipp, zum ersten Mal sieht man alle Reminders schon übersichtlich mit Elefanten-Icon und allem. Das hat was.

    • Redakteur sagt:

      Ich habe Sunrise auf iPhone, iPad und in Chrome – keine Probleme, alles läuft ordnungsmäßig.

      • Karin sagt:

        Nach einem herzhaften Mittagessen hatte ich genug Geduld, es ein drittes Mal zu versuchen, und siehe da – klappte. Ich bin ziemlich begeistert, danke für den Tipp!

  3. Volker A Mönch sagt:

    Ich glaube wir sind seelenverwandt 😉 Darf ich du schreiben? Du schreibt unglaublich oft genau das, was mich gerade beschäftigt. Ich habe gestern auch den Sunrise ausprobiert und genau die Evernote-Synchronistaion als ein Killerfeature für mich entdeckt. Bin gespannt, womit die Jungs Geld verdienen wollen. Vielleicht doch durch Verkauf der gesammelten Daten. Mir aber egal. ist einfach zu praktisch. on mir auch eine klare Empfehlung.

    Gruß
    Volker

    • Redakteur sagt:

      Das Du ist okay 😉 Ja, der Sync mit Evernote klappt überraschend gut – hätte ich nicht gedacht. Welches der beiden Unternehmen meinst Du mit „Geld verdienen“? Sunrise? War das nicht so ein Mozialla-Stiftungs-Projekt? Evernote verdient ja sein Geld, wenn jemand einen Premium-Account ordert.

  4. Eberhard sagt:

    Der Sunrise Kalender gefällt mir sehr gut – allerdings würde er mir noch besser gefallen, wenn es eine Möglichkeit gäbe, die anzeigbaren Uhrzeiten von vorn herein zu begrenzen auf 6 Uhr bis 22 Uhr.

    Dann wären nämlich alle Termine in der Vollansicht auch garantiert sichtbar und es könnte sich keiner auf 0 Uhr „verstecken“.

    Hat jemand eine Idee, wie das funktionieren könnte.

    Gruß Eberhard

  5. Tillmann Röpenack sagt:

    Ich habe letzte Woche auf Evernote business umgestellt. Neben dem ärgerlichen Umgang mit den Schlagwörtern (anderes Thema) werden die Termine aus einem Business-Notizbuch nach kurzer Zeit in Sunrise wieder gelöscht. Nun nimmt man schon einmal etwas Geld in die Hand – und dann solche bösen Überraschungen. Kennt jemand einen Kalender, der Business-Notizen ebenso gut synchronisiert, wie Sunrise im Bereich der privaten Notizen?

    Gruß Tillmann

  6. worker sagt:

    Hallo zusammen,

    ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ein wirklich starkes Feature, die Synchronisation zwischen Evernote und Sunrise.

    Das Einzige was jetzt noch fehlt, ist die Aufnahme eines Exchange Kalenders.

    Außerdem ist mir aufgefallen, dass man die Termine der Benachrichtigungen aus Evernote „nur“ auf minimal 1 Stunde einstellen kann. Oder mache ich da was falsch?

    Kann jemand von euch den Kalendereintrag auf 30 Minuten einstellen?

  7. Christian Roth sagt:

    Ich habe erst jetzt gemerkt, dass je nach Event sich ein eigenes Icon in den Terminbereich setzt. Getestet mit Arzt, Einkaufen, Sport, Kurs. Finde ich total nett und übersichtlich. Gesehen bei Sunrise für Chrome.

  8. Super Tipp – herzlichen Dank! Sunrise integriert übrigens auch mit dem sehr intuitiven Trello. Klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.