Tipps zu den neuen Evernote-Apps (iOS 7)

Pocket
[`evernote` not found]

ios7-evernote2

Die Dokumenten-Kamera

Für iPhone- und iPad-Besitzer sind ja zeitgleich mit iOS 7 neue Versionen der Evernote-Apps ausgerollt worden. Optisch sehen diese nun völlig anders aus, funktional sind die Unterschiede gar nicht mal so groß. Schön ist vor allem, dass man nun eine Art „Schnellstartleiste“ hat, mit der man z. B. mit einem Klick sofort eine Todo-Liste erstellen kann (Android-User haben so was schon lange, da sie entsprechende Widgets auf ihren Geräten nutzen können). Einen guten Überblick über die Neuerungen erhält man durch den Beitrag im offiziellen Evernote-Blog.

An dieser Stelle nur einige kurze Tipps:

1. Evernote wollte die Apps „schlanker“ gestalten und hat daher einige Funktionen entfernt, z. B. die Ortssuche oder Titel- und Absatz-Style im Editor.

2. Wen die erste Zeile auf der Startseite mit den Hinweisen zu Neuerungen stört, der kann alle darin enthaltenen Beiträge als gelesen markieren. Danach wird die Zeile automatisch nach unten geschoben.

3. Die bisherige „Seitenkamera“ wurde in „Dokumentenkamera“ umbenannt und versteckt sich in der normalen Foto-Funktion der Evernote-App.

4. Wenn man bestimmte Notizbücher rascher zur Hand haben möchte, kann man diese als Favoriten markieren, so dass sie auch auf der Startseite erscheinen.

Sehr schön ist nun auch der Hintergrund-Sync, man muss nun also nicht mehr gesondert die Synchronisation starten – in den meisten Fällen sind die neuen Notizen, die man auf einem anderen Gerät erstellt hat, schon da, wenn man seine App öffnet.

presentation-modus

bereit für den Beamer

Und noch rasch ein paar Worte zu dem neuen Präsentations-Modus, den die Mac-Version gerade erhalten hat: Der wirft nicht nur die Notizen „bereinigt“ an die Wand, er kann auch mit zwei Monitoren umgehen. Sprich: Über den einen Ausgang zeigt man die Notizinhalte, über den anderen kann man parallel seine Notizen ergänzen. Und ja: Dieser Modus soll schon bald in der Windows-Version und bei mobilen Apps zu finden sein.

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. BR sagt:

    Hallo, ich habe eine Frage zu der Dokumentekamerafunktion. Wenn ich mit meinem Iphone 5 die Evernotekamera öffne, steht sie auf „Foto“ und lässt sich nicht auf „Dokument“ umstellen. Haben Sie eine Idee, woran das liegen könnte? Kann man die Dokumentfunktion eigentlich auch gewinnbringend nutzen, ohne das entsprechende Moleskinenotizbuch?
    Vielen Dank und Gruß
    BR

  2. Frank sagt:

    Ich habe gerade versucht mit der Dokumentenkamera eine Seite aus dem Moleskine Smart Notebook aufzunehmen. Bei der Beschreibung auf der Homepage von evernote sollen die Mit der Seitenkamera aufgenommen Dokumente automatisch getaggt werden. Es passiert aber nichts!

  3. FNickel sagt:

    Hallo,
    habe das gleiche Problem mit dem Moleskine Notizbüchern. Die Dokumentenkamera erstellt ein simples Bild und trotz der Tags- Aufkleber passiert nichts. Das ist einfach enttäuschend.

    • Redakteur sagt:

      Habe es gerade noch mal probiert – klappt problemlos. Sowohl Notizbuch als auch Schlagwort werden korrekt entsprechend dem Sticker zugeordnet. iPhone 5, iOS7, aktuelle Evernote-Version. Ob es Probleme bei Android gibt, weiß ich nicht. Wichtig ist, die Tag-Einstellungen in den Optionen der App vorzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.