Tool: Unterschiedliche Notizbücher via Dateimanager bedienen (Windows)

Pocket
[`evernote` not found]

my-folders1

Notizbuch im Dateimanager auswählen

Bei der Installation legt Evernote im Kontextmenü des Windows Explorers ja einen neuen Punkt an: „Senden an – Evernote“. Wenn man also nicht via Drag and Drop Dateien in Evernote aufnehmen möchte, kann man mit diesem Punkt Dateien übergeben, ohne das Programm öffnen zu müssen. Allerdings landen die Dateien im Eingangsordner von Evernote. Man kann sich aber auch eine Liste wichtiger Notizbücher im Kontextmenü anlegen und von jedem Verzeichnis aus mit einem kurzen Klick Dokumente an direkt an ein ausgewähltes Notizbuch übergeben. Dazu muss man lediglich ein kleines Freeware-Tool installieren, das aber auch jenseits von Evernote super-hilfreich ist: Man muss sich keine ellenlangen Verzeichnisse mehr auf externen Festplatten merken oder wild im Dateimanager herum-hangeln – einfach eine kleine Favoritenliste definieren und künftig sind oft benötigte Ordner sofort für Kopier- oder Verschiebe-Aktionen zugänglich. „MyFolders“ ist hier erhältlich: Homepage.

Im zweiten Schritt verknüpft man in den Evernote-Optionen die verschiedenen Verzeichnisse mit Notizbüchern und gibt noch an, ob die Dokumente direkt nach dem Import automatisch von Evernote auf der Festplatte gelöscht werden sollen:

my-folders2

Notizbücher auswählen

Fertig. Stößt man also künftig auf eine Datei, die man in ein ausgewähltes Notizbuch übergeben möchte, so ruft man im Kontextmenü des Dateimanagers einfach die Liste von „MyFolders“ auf – und zack ist das Dokument eingeordnet. Übrigens: Auch gut zu gebrauchen, wenn sich im Scanner-Ordner Dateien von Rechnungen, Quittungen und anderen Dokumenten angesammelt haben – nach ein paar kurzen Klicks ist der Ordner leer und die Unterlagen befinden sich in den Evernote-Notizbüchern.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Paubolix sagt:

    Schöner Tipp. Selbst für so Nostalgiker wie mich, die fast nur Total Commander verwenden, in dem es Favoriten (Strg-D) schon seit Jahrzehnten gibt. Aber hier habe ich natürlich auch in sämtlichen Dateidialogen, die den Explorer darbieten die Möglichkeit, mal eben Dateien in Evernote oder sonstwohin zu schubsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.