Evernote 6 – Tutorial 2: Turbo-Navigation

Pocket
[`evernote` not found]

evernote6-tutorial2a

mit einem Klick zum Ziel

Seit gestern steht Evernote 6 nun offiziell in den virtuellen Regalen – Zeit, weitere Neuerungen zu besprechen. Im ersten Teil war ich vor allem auf die Möglichkeiten der neuen Farbmarkierungen eingegangen. Jetzt werden wir sehen, dass man sich mit zusätzlichen Navigationsmöglichkeiten deutlich „eleganter“ in großen Informationsmengen bewegen kann.

Evernote ist ein „Langzeit-Tool“, es kann mit 20 Milch-Eier-Reiseliste-Notizen umgehen, mit 200 Steuer-Unterlagen-Scan-Dateien oder mit 2.000 5-Jahres-Projekt-Recherche-Dokumenten. Bei mir persönlich sind es momentan über 12.000 Notizen mit tausenden von Office-, PDF- und Grafik-Dokumenten – und dennoch werde ich meist innerhalb von Sekunden fündig. Das liegt nicht nur an der „Instant-Suche“ (die Suchergebnisse verfeinern sich noch während des Tippens), vielmehr erweist sich auch die Kombination aus Notizbüchern und Schlagwörtern als ausgesprochen hilfreich im Alltag – und damit sind wir beim Thema.

Auswahl per Pfeil-Klick
Ab sofort können Notizbücher und Schlagwörter direkt oberhalb einer Notiz als Filter fungieren. Wichtig sind hier die neuen „Mini-Pfeilchen“ neben den Begriffen:

evernote6-tutorial2d

flotte Filter

Gleich mal ein Beispiel zu den Pfeil-Funktionen:
Sie führen eine Suche mit den Begriffen „Portfolio“ und „Workshop“ durch, es erscheinen 24 Notizen aus unterschiedlichen Notizbüchern, die Sie kurz durchblättern. Bei der dritten erinnern Sie sich „Stimmt! Ich hatte damals ja ein Notizbuch mit der Bezeichnung ‚Portfolio-Projekt‘ angelegt!“ Vor der Version 6 hätten Sie nun erst die Notizbuchliste in der linken Seitenleiste aufgerufen, dort mit den Augen unter den anderen Notizbüchern gesucht, das Notizbuch angeklickt, dann innerhalb des Notizbuchs wieder die eben gefundene Notiz suchen müssen usw. Und jetzt? Sie tippen auf das kleine Pfeilchen rechts neben dem Notizbuch (1) – und ZOOM! befinden Sie sich im betreffenden Notizbuch und die gefundene Notiz ist immer noch ausgewählt!

Ein wenig anders funktionieren die gleichen Pfeilchen bei den Schlagwörtern (2)(3). Man aktiviert bzw. deaktiviert damit ein Schlagwort. Um bei unserer Beispiel-Notiz zu bleiben: Möchte ich alle Checklisten innerhalb des Notizbuchs „Portfolio-Projekt“ angezeigt bekommen, so genügt ein Klick auf den Pfeil neben „Besprechung“ (2) – damit wird das Schlagwort auf „inaktiv“ gesetzt. Das meint: Das Schlagwort ist weiterhin sichtbar – aber es hat keine Wirkung auf die angezeigten Notizen. Noch mal anders erklärt: Enthält mein Notizbuch 12 Notizen mit dem Schlagwort „Checklisten“, so bekomme ich jetzt alle 12 angezeigt. Aktiviere ich durch einen zweiten Klick auf den gleichen Pfeil das Schlagwort „Besprechung“ wieder, so sind danach nur noch 3 Checklisten zu sehen, eben jene, die ich beim letzten Meeting verwendet hatte.

Und gleich noch eine undokumentierte Tastenkombination: STRG + Shift-Taste gedrückt halten und etwas rechts von „Schlagwort einfügen“ klicken:

evernote6-tutorial2e

Übernahme in die aktuelle Suche

Was passiert? Es werden als Filter alle Angaben zu Notizbuch und Schlagwörtern sofort übernommen. Wenn meine Anfangssuche („Portfolio“ und „Workshop“) also 24 Resultate in unterschiedlichen Notizbüchern ergab, so werden jetzt im Bruchteil einer Sekunde jene 3 angezeigt, die genau diese beiden Schlagwörter aufweisen und sich genau in diesem Notizbuch befinden. Rasant! 😉

Suche: Ein Hauch von „Künstlicher Intelligenz“
Evernote hat tatsächlich ein kleines Team, das sich um Aspekte von artificial intelligence im Rahmen von Suchvorgängen kümmert. Eingebaut sind die entsprechenden Algorithmen an verschiedenen Stellen schon länger [1], bei der nun erweiterten Suche wird ein Stückchen davon sichtbar:

evernote6-tutorial2f

passende Vorschläge

Denn Evernote zeigt bei manchen Suchen zusätzliche Vorschläge an, die sich aus dem Inhalt der restlichen Notizen ergeben und für relevant gehalten werden. Im Beispiel habe ich das Suchwort „Lehramt“ eingetragen, aber da sich viele Notizen auch um den Studiengang drehen, schlägt mir Evernote zusätzlich die Möglichkeit „Lehramtsstudiengänge“ vor; ein Klick genügt – die betreffende Suche wird durchgeführt.

Richtig gut finde ich aber vor allem das neue Popup-Menü, das sich hinter „mehrere Notizbücher“ verbirgt: Es werden alle Notizbücher angezeigt, die das Suchwort aufweisen. Dadurch erinnert man sich erheblich leichter, ob ein ganz bestimmtes Notizbuch relevant ist. Per Klick „springt“ man nicht nur in das Notizbuch – auch der ursprüngliche Suchbegriff wirkt sich weiter als Filter aus.

Auch hierzu ein Beispiel:
Sucht man nach der letzten Abrechnung von „WC & Bad Maier“, so erhält man in dem erwähnten Menü die Notizbücher „Steuer 2012“ und „Steuer 2016“ angezeigt. Man klickt auf den Punkt „Steuer 2016“. Jetzt werden nicht alle 40 eingescannten Rechnungen angezeigt – nur jene 3, die auch mit dem gewünschten Installateur zu tun haben. Auf diese Weise kann man Suchvorgänge erheblich abkürzen.

Das nächste Tutorial wird sich mit einem weiteren Bündel von Neuerungen befassen – insbesondere werden jene Anwender auf ihre Kosten kommen, die eine durchdachte Schlagwort-Struktur in Evernote pflegen.

[1] Kontexteinblendungen unterhalb einer Notiz, Fundstellenanzeige von Evernote-Notizen, während man in Google sucht, englischsprachige Mac-Version usw.

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

9 Antworten

  1. Tom sagt:

    Die Katastrophe ist wieder mal, dass ich als Mac-User davon weit und breit nichts sehen kann, nicht einmal in der Beta…

    • Herbert sagt:

      Mac hat viele Vorzüge gegenüber der Win-Version, z. B. das neue Jump-Menü. Farbmarkierungen kommen wahrscheinlich zum Mac. Im Unterschied zu Mac-Dokumentensystemen wie z. B. Devonthink entwickelt Evernote halt gleich für 5, 6 verschiedene Plattformen. Android-Leute beschweren sich, wenn iOS eine neue Funktion bekommt, Win-Leute, wenn Mac was bekommt, Win-Tablet-Leute wenn … usw. usw. usw. 😉

    • Horst sagt:

      Ja, ist schon doof wenn man jetzt einen Mac hat.

      Bei nächsten Mal ist vielleicht der Windows-User ‚gekniffen‘.

  2. UdoJ sagt:

    Gibt es keine Möglichkeit mehr per Button auf „Alle Notizen“ zu gehen? Ich meine das gabs unter 5.x bei Windows – beim Mac sehe ich das (noch?).

  3. Matthias sagt:

    Hey Leute,

    zu allererst: Super Zusammenfassung, Herbert. Vielen Dank dafür.

    Und ja auch ich als Macuser bin in den hier aufgezeigten Features etwas gekniffen. Aber nicht schlimm! Farbe ist für mich nicht so wichtig!

    Eine Frage habe ich aber an euch: Wisst ihr, wie ich bei Evernote 6 auf Windows eine gespeicherte Suche in die Schnellzugriffe bekomme? Ich bekomme es nicht hin. Das ist beim Mac eindeutig besser gelöst! 😉

    Gruß
    Matthias

  4. Horst sagt:

    @Mathias: „Eine Frage habe ich aber an euch: Wisst ihr, wie ich bei Evernote 6 auf Windows eine gespeicherte Suche in die Schnellzugriffe bekomme? Ich bekomme es nicht hin.“
    Rechte Maustaste bei Gesicherte Suchen und dann dort „Zu Schnellzugriffen hinzufügen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.