Twitter kauft Posterous – keine Panik :-)

Pocket
[`evernote` not found]

Ausnahmsweise mal kein direkter Evernote-Beitrag. Heute ging durch die Medien, dass Posterous – die Plattform, auf der mein Evernote-Blog erscheint –  von Twitter aufgekauft wurde. Das löst bei etlichen Posterous-Nutzern einen Flucht-Reflex aus, Lifehacker gibt bereits Tipps, wie man von Posterous nach Tumblr umzieht. Dabei steht noch gar nicht fest, welche Strategie Twitter verfolgt. Twitter könnte im Gegenteil Posterous stärken, um z. B. Tumblr Marktanteile abzuringen. Wir werden sehen.
Jedenfalls warte ich persönlich erst mal ab, was sich in der nächsten Zeit tut. Wenn ein Umzug wirklich nötig sein sollte, dann kündige ich den hier rechtzeitig an. Auf jeden Fall solltet Ihr meinen Feed abonnieren. Denn dessen URL ist unabhängig von Posterous – funktioniert also nahtlos weiter, egal, ob ich nach Tumblr, WordPress oder sonstwohin umziehe.
Aber momentan gehe ich eher davon aus, dass Posterous gut weiterlaufen wird, denn die Plattform ist wirklich gut durchdacht und läuft "rund". Lassen wir uns überraschen …

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Roland Latzel sagt:

    Ich bin auch mal sehr gespannt – zumindest in Sachen Nutzerzahl hat Posterous ja schon länger den Anschluss an Tumblr verloren. Was für mich jetzt nicht unbedingt negativ sein muss, ich bevorzuge Posterous ebenfalls. Da ich aber auch Twitter nutze, bin ich mal wirklich neugierig wie es weitergeht.

  2. Herby Hankog sagt:

    Momentan scheinen die meisten Kommentatoren davon auszugehen, dass Twitter mehr Interesse an der Crew als an dem Posterous-Dienst hat. Wäre wirklich schade. Andererseits ist ein Umzug auch recht schnell vollzogen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.