Verbesserte Möglichkeiten der Listenerstellung (Windows, Beta)

Pocket
[`evernote` not found]

linkliste1

Listen blitzschnell erstellen

Über das bevorstehende Update von Evernote für Windows habe ich ja schon mehrfach berichtet. Heute möchte ich auf zwei kleine Verbesserungen hinweisen, die sich insbesondere bei der Listenerstellung und der Weitergabe von Listen bemerkbar machen.

linkliste2

durchgehende Liste

1. Nahtlose Verknüpfung von Einzelnotizen für Linklisten nutzen
Schon lange kann man sehr einfach sogenannte „Lesezeichen“ mit dem Web Clipper in Evernote speichern – man erhält dann ein Vorschaubild samt einem kurzen Text und dem eigentlichen Link. Eigentlich ideal, um sehr rasch Linklisten zu verschiedenen Themen zu erstellen: Einfach die einzelnen Lesezeichen-Notizen markieren, auf „Zusammenführen“ klicken – und schon hat man eine fortlaufende Liste. Bisher sah diese Liste allerdings nicht „hübsch“ aus, da sich ein sehr breiter „blauer Balken“ zwischen den Abschnitten befand. Diesen Balken kann man nun abschalten und sich entscheiden, ob man eine dünne Trennlinie oder gar keine Trennung möchte. Damit wird eine solche Liste deutlich kompakter und übersichtlicher. Da direkt beim Clippen Notizbücher und unterschiedliche Schlagwörter zuweisbar sind, kann man „in einem Rutsch“ mehrere solcher Listen erstellen. Recherchiert man beispielsweise zum Thema „Medienwirkung“, so kann man mit den Schlagwörtern „Aktuelle Ereignisse“ und „Hintergrund“ später in Evernote durch Filterung zwei getrennte Listen erzeugen. Jede Liste kann editiert werden, Ergänzungen oder Streichungen können nachträglich vorgenommen werden.

linkliste3

Freigabe von Listen

2. PDF-Druck von Listen mit funktionierenden Links
Hat man eine entsprechende Liste z. B. für die Teilnehmer eines Workshops erzeugt, so möchte man diese Liste natürlich auch zugänglich machen. Schnell und einfach geht das, indem man einen öffentlichen Notizen-Link generiert und diesen Web-Link an die Teilnehmer verschickt. Sofern man weitere Materialien zur Verfügung stellen möchte, kann man auch ein ganzes Notizbuch teilen und die Listen-Notiz darin aufnehmen. Die dritte Möglichkeit besteht darin, dass man aus der Notiz ein PDF-Dokument erzeugt (Druckbefehl für die Notiz und PDF-Drucker auswählen). In der Vergangenheit hatte man das Problem, dass Links nur in Form von Text übergeben wurden. Dies ist inzwischen behoben – wie gewohnt können die Empfänger die Links jeden Abschnitts anklicken und die entsprechende Webseite wird geöffnet.

Auf diese Weise entsteht ein ausgesprochen schneller Workflow: Man muss bei einer Web-Recherche nicht ständig umschalten, kopieren usw. – ein kurzer Klick auf den Clipper genügt jeweils. Erst am Schluss kümmert man sich um die eigentliche Liste – und diese hat man mit einem weiteren Klick sofort für andere einsehbar gemacht.

linkliste4

PDF-Variante der Liste

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Han sagt:

    Da ich beim Zusammenführen von Notizen immer noch den dicken grau-blauen Balken habe, scheue ich diese ansonsten so tolle Funktion, aber es ist eben in der Tag nicht „hübsch“. Wo kann ich diese Einstellung denn vornehmen, dass die „Trennlinie“ erscheint?

    • Herbert sagt:

      Windows Desktop: Optionen, links unten Häkchen bei „Erweiterte Optionen“, dann Menüpunk „Notiz“, ungefähr in der Mitte „Optionen zum Zusammenführen von Notizen“

  2. Han sagt:

    Super, es hat geklappt. Hab vielen, lieben Dank! 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Herbert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.