Vorsicht mit Penultimate 6 (iPad)

Pocket
[`evernote` not found]

penultimate-6

ein Update vom Update soll kommen

Tja, da wollte Evernote seine iPad-Handschriften-App völlig neu gestalten – und stieß auf heftigen Widerstand der bisherigen Anwender. Klarer sollte sie sein, neue Zoom-Funktion, keine einzelnen Blätter mehr und … und … und. Am Freitag erschienen, bisher im deutschen Appstore über 150 1-Sterne-Bewertungen, so dass Evernote bereits eine radikale Um-Rück-Sonstwie-Gestaltung in kurzer Zeit versprochen hat. Warten wir also noch ein wenig und schauen uns dann das Update vom Update an 🙂

Etliche Nutzer berichten davon, dass ihre Penultimate-Notizen in Evernote nach der Installation des Updates plötzlich verschwunden wären. Bei mir war das nicht der Fall, aber die neue Version nutzt ein anderes Ablageverfahren. Wer doch installieren möchte, der kann ja seine bisherigen Penultimate-Notizen in einer ENEX-Datei oder im JPEG-Format sichern. Dazu ein kleiner Tipp: mit dem Suchparamter „sourceApplication:penultimate.*“ (mit Sternchen am Schluss) lassen sich die entsprechenden Notizen filtern.

Das könnte Dich auch interessieren...

9 Antworten

  1. Stephany K. sagt:

    Was Evernote sich wohl bei diesem Update gedacht hat?

    Wie viele andere Nutzer dachte ich zunächst auch, meine 14 Notizbücher seien weg. Stattdessen hatte ich nur noch 14 Notizen. Bei genauerem Hinsehen waren diese 14 Notizen die 14 Notizbücher (pro Notizbuch bis zu 200 Seiten) und ich musste durch eine ellenlange Notiz scrollen, um etwas zu finden. Es hat seinen Grund, dass sich Papierblätter durchgesetzt haben und nicht Papierrollen zum Schreiben.
    Ich konnte zum Glück downgraden und bin nun kurzerhand auf Noteshelf umgestiegen.
    Ich bin gespannt, wie das nächste Penultimate-Update aussehen wird.

    Danke für den Tipp mit dem Suchparameter – sehr praktisch!

  2. Kentafrog sagt:

    Ja die neue Version ist unbrauchbar und ich habe auf goodNotes gewechselt! So kann ich meine Notizen in Evernote exportieren oder Dropbox usw. !

  3. Andreas sagt:

    Bei mir ist das bisherige Benutzerkonto verschwunden. Ich musste ein neues erstellen. Die alten Notizen und Bücher sind alle weg. Hunderte von Kundeneinträgen sind vorübergehend verloren: Katastrophal!

    Was ist zu tun?
    Wie kann ich das alte Konto aktivieren?
    Sind die alten Notizen sonstwie zu retten?

    • Herbert sagt:

      Was bedeute „weg“? Logge Dich unter https://evernote.com mit Deinen Daten ein. Achte darauf, dass Du wirklich jene Mail-Anschrift nimmst, Du Du bei Deinem bisherigen Konto benutzt hast – da vertuen sich manche Anwender. Wenn das nicht klappt: kontaktiere den Evernote-Support. Ansonsten schau, in welchem Ordner Deine Evernote-Datenbank auf der Festplatte ist, z. B. c:\programme\evernote\mustermann.exb – sichere diese Datenbank. Sofern Du Dich in Deiner Desktop-Version nicht abgemeldet hast, solltest Du diese Datenbank auch offline laden können. Ansonsten gibt es Datenbank-Extraktionstools, die ich in meinem Blog beschrieben habe – dafür braucht man gar nicht Evernote.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.