Web Clipper auf Geschwindigkeit trimmen

Pocket
[`evernote` not found]

weblipper1

Standardeinstellungen ändern

Dienste, die Webseiten sehr rasch erfassen, sind beliebt. Das bekannteste Beispiel dürfte hier Pocket sein – ein Klick genügt und man kann weiter im Netz surfen. Allerdings irren sich viele Anwender, wenn sie denken, dass Pocket die Seiten archiviert: Sobald die Original-Webseite nicht mehr im Netz existiert, verschwindet diese auch aus der Pocket-Sammlung. [1] Da man als Evernote-Anwender aber ohnehin den Web Clipper in seinem Browser eingerichtet haben wird, genügen ein paar Änderungen in den Optionen der Erweiterung – und man erfasst Seiten ähnlich flott wie unter Pocket. Vor allem aber: Die gespeicherten Inhalte bleiben im eigenen Archiv erhalten, egal, ob die ursprüngliche Seite aus dem Web verschwindet. Das Vorgehen ist einfach: Zunächst ruft man den Web Clipper wie gewohnt auf und klickt ganz unten auf „Optionen“. Dann nimmt man folgende Einstellungen vor:

  • Notizbuchauswahl: „Immer anfangen in [Notizbuchname]“ (z. B. „Lesesammlung“)
  • Schlagwort: „Immer versehen mit [Schlagwort]“ (z. B. „lesen“)
  • Standardausschneideaktion: „Artikel ohne Format“
  • Nach dem Clippen: „Clipper automatisch schließen“
  • kein Häkchen bei „Verwandte Ergebnisse“

Weiterhin sich den Reiter „Tastenkombinationen“ anschauen. Hier funktioniert bei mir recht gut die Voreinstellung, den Clipper mit dem Akzentzeichen neben der Rückwärtstaste („´“) aufzurufen. Diese Taste benutzt man ohnehin sehr selten auf Webseiten, man erspart sich eine Zwei-Tasten-Kombination, die Lage neben der Rückwärtstaste ist gut zu merken. Natürlich kann man den Clipper aber auch weiterhin über das Icon im Browser starten.

Was passiert nach dieser Konfiguration?
Der Web Clipper startet umgehend mit einer bereinigten Leseansicht und wandelt den Cursor in einen Leuchtmarker um, sodass man vor der Speicherung wichtige Stellen markieren kann. Ebenso hätte man jetzt noch die Chance, den Modus z. B. auf einen „Schnappschuss“ umzustellen. Wenn man all das nicht möchte, drückt man einfach kurz die Enter-Taste, der Clipper verschwindet. Fertig. In den meisten Fällen drücke ich die Akzent-Taste und sofort die Return-Taste – dauert etwa 2 Sekunden (okay, Pocket benötigt nur 1 Sekunde, dafür kann ich keine Textstellen markieren).

Natürlich sind auch andere Konfigurationen denkbar: Wenn man als Designer oft Webseiten im Original-Layout erfassen muss, so stellt man als Vorgabe „Artikel“ ein usw.

[1] Bei Pocket-Premium, ca. 40 Euro im Jahr, bleibt die Seite gespeichert.

Das könnte Dich auch interessieren...

9 Antworten

  1. Jörg Held sagt:

    Geht das auch mit iOS? Finde da keine Einstellung ☹️️
    AW wäre prima

  2. Gambajo sagt:

    Ich nutze den Clipper sehr ausgiebig. Leider funktioniert die aktuelle Version weder für Firefox noch für Chrome.

  3. Matthias sagt:

    Hallo Herbert,

    vielen Dank für den Tipp, Safari beim Mac, gar kein Problem!

    Erfolgreiche Woche
    Matthias

  4. Wolfgang sagt:

    Ein super Tipp

  5. Oliver sagt:

    Web Clipper vergisst Anmeldedaten

    Guten Tag zusammen,
    bei mir vergisst der Web Clipper nach jedem Schließen des Browsers (Firefox) die Anmeldedaten. Dafür werde ich bei jedem Browserstart auf eine zusätzliche Seite von Evernote mit einer Anleitung zum Web Clipper geleitet. Das ist überaus lästig und leider ein neues Verhalten.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und vielleicht eine Lösung? Ich finde keine Einstellungen, an denen ich „drehen“ könnte.
    Danke und viele Grüße
    Oliver
    Hat jemand eine

  6. Horst sagt:

    Sind Cookies für Evernote zugelassen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.