Zeitreise-Suche

Pocket
[`evernote` not found]

ueberraschungssuche

Damals …

Bei vielen Anwendern wächst das Evernote-Archiv täglich, die unterschiedlichsten Fundstücke und Schnipsel werden aufgenommen. Wenn man nun zu den sehr organisierten Leuten gehört, wird man seine Informationen immer hübsch in Notizbücher einordnen, mit Tags versehen, erledigte Sachen löschen usw. Kann man machen. Muss man aber nicht. Denn Evernote ist auch etwas für Chaoten und Sammelwütige, die ihren Fundus einfach wachsen lassen, ähnlich, wie sich Kartons im Keller stapeln. Wenn man dann bei Gelegenheit einmal alte Kartons öffnet, freut man sich über Dinge, die man schon längst vergessen hat, erinnert sich wieder an damalige Situationen usw.

Warum nicht auch mit Evernote gelegentlich eine solche Zeitreise unternehmen? Ganz nebenbei kann man überholte Notizen löschen und wieder ein Stückchen Ordnung in seinem Evernote-Archiv schaffen. Okay, wird man jetzt sagen. Dann scrolle ich einfach mal in der Vorschau zurück. Klar, das geht – aber damit bleibt es bei der „Masse“ von Notizen, was nicht sehr übersichtlich ist und nach dem zweiten Mal auch keinen Spaß mehr macht.

Warum nicht einen ganz bestimmten Zeitraum nehmen, etwa den Monat, der genau ein Jahr zurück liegt? Eventuell hatte man damals ja ähnliche Probleme wie heute (Tante Erna kommt immer im Oktober zu Besuch, Beginn des Wintersemesters usw.) und hatte Lösungen gefunden, die inzwischen in Vergessenheit geraten sind. Außerdem: Wenn ich das im nächsten Monat wieder mache, so bekomme ich ein anderes Notiz-Päckchen zu Gesicht (eben das vom November vergangenen Jahres), die Sache bleibt also etwas spannender.

Wie wird das in Evernote gelöst? Nun, die Suche versteht zwar exakte Datum- und Uhrzeitangaben – aber diese Parameter sind für unser Vorhaben nicht flexibel genug. Besser ist etwas aus der Kiste der Relativ-Parameter, nämlich:

created:day-360 -created:day-330

Damit werden alle Notizen angezeigt, die frühestens vor 330 Tagen aufgenommen aber nicht älter als 360 Tage sind. Sprich: ein 30-Tage-Zeitraum, der ein Jahr vom aktuellen Tag an gerechnet zurück liegt wird ausgewählt. Wenn ich diese Suche speichere (z. B. unter dem Namen „Zeitreise“) muss ich mir die Parameter auch nicht merken. Es genügt im nächsten Monat ein einziger Klick auf das Wort „Zeitreise“ – und der Folgemonat erscheint.

Natürlich kann man ganz einfach das Verfahren auf andere Zeiträume übertragen, z. B. „created:day-20 -created:day-10“. Ein nützlicher „Sonderfall“ ist die Variante „created:day-1 -created:day“. Es gibt zwar in Evernote voreingestellt die Suche, die sich „Seit – Gestern“ nennt, aber diese bringt die Notizen von gestern und heute zusammen, während unsere Suchparameter nur die des gestrigen Tages aufzeigen.

Das könnte Dich auch interessieren...

6 Antworten

  1. Kay Zeisberg sagt:

    Hallo, super Tipp – aber kleine Korrektur: beim „Sonderfall“ (Suche gestern ohne heute) muss es heißen:

    created:day-1 -created:day

    Die beschriebene Formel “created:day-1 -day” ergibt Ergebnisse von gestern, die KEINE WÖRTER beinhalten, die mit „day“ beginnen – aber echt lustig, denn damit habe ich gleich eine neue Funktion bzw. Kombination entdeckt, nämlich auch auf diese Weise nach Wörtern zu suchen bzw. bestimmte Wörter auszuschließen…). Viele Grüße, Kay

  2. Josia Scheytt sagt:

    Der Sonderfall am Schluss lässt sich aber auch folgendermaßen (ohne Relativ-Parameter) einstellen:
    Unter „Eigenschaften“ links „Erstellt“ und darunter „Seit“ und „Bevor“ aufklappen.
    Mit Strg „Seit – Gestern“ und „Bevor – Heute“ markieren.
    Fertig.

    • Herby sagt:

      Stimmt, dieser Weg klappt auch (wobei sich durch das Auf- und Zuklappen der Baumstruktur der Aufwand wahrscheinlich nur wenig von dem Tippen der Zeile unterscheidet). Auf jeden Fall sieht man dadurch, dass man mit der Strg-Taste auch die vorgegebenen Suchen kombinieren kann. Das klappt ja auch bei den gespeicherten Suchen – was mich auf eine Idee für einen nächsten Artikel bringt 🙂 Dir auch Dank für den Hinweis!

  3. frank sagt:

    Mal ne kurze Frage: Ich habe mir die Suche abgelegt wie von Dir beschrieben, mit dem Hintergrund dadurch auch ne Möglichkeit zu bekommen einen beleibigen Zeitraum absuchen zu können, indem ich die Parameter -360 und -330 beliebig verändere.
    Problem dabei ist nur, dass mir die Suchformel gar nicht mehr angezeigt wird um diese auf die gewünschte Parameter zu verändern.
    Wie kann ich mir einen Button ablegen, welchen ich gemäß meines Suchwunschs konfigurieren kann.
    Oder: Wie kann ich gezielt nach Beiträgen aus einem bestimmten Monat suchen?

    • Herby sagt:

      Die zugewiesene Formel kann ganz leicht sichtbar und editierbar gemacht werden: Auf den Namen der gespeicherten Suche mit dem Mauszeiger gehen, rechte Maustaste, „Eigenschaften“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.