Zusatzinfos in getrennten Fenstern per Tastenkürzel

Pocket
[`evernote` not found]

zusatzinfo1

Fast wie Paperwhite 2

Eigentlich hatte ich zur Buchmesse auf einen schönen amazon-freien E-Book-Reader gehofft, aber die deutschen Verlage sind ja so was von einfallslos (obwohl der Tolino „nett“ ist, mehr aber auch nicht), dass man nur den Kopf schütteln kann. Also halte ich nun doch den Paperwhite 2 in Händen, der soweit einen recht guten Eindruck auf mich macht. Besonderer Pluspunkt: Man muss die aktuelle Buchseite nicht verlassen, um andere Seiten durchzublättern (diese werden in einem etwas kleineren Vorschaurahmen angezeigt).
Einen ähnlichen Effekt kann man auch bei Evernote herstellen. Ich habe ja schon an verschiedenen Stellen beschrieben, wie man die internen Notizen-Links nutzen kann, um auf zusätzliche Informationen zu verweisen. Wenn ich z. B. eine Notiz mit einer Teilnehmerliste bereits aufgenommen habe und in einer anderen Notiz ein Protokoll schreibe, so kann ich einfach via Drag & Drop den Link samt Überschrift in meine Protokoll-Notiz übernehmen. Das geht bis hin zu Inhaltsverzeichnissen oder „wiki-artigen“ Notizstrukturen.

Allerdings „verschwindet“ meine aktuelle Notiz erst mal, wenn ich den Link anklicke. Ich kann zwar mit den Pfeiltasten relativ schnell wieder zum Ursprungsort gelangen, aber es geht noch ein Stück eleganter – und zwar durch die weithin unbekannte Tastenkombination „Strg + Shift + Mausklick“. Wenn ich den Link auf diese Weise anklicke, bleibe ich nämlich in der aktuellen Notiz. Die Zusatzinformation wird in einem getrennten Fenster aufgerufen, ich kann sie mir zu Gemüte führen, eingeblendet lassen oder wieder schließen, ohne dass mein Lese- oder Schreibfluss abgelenkt wird. Wer also öfters interne Links aufnimmt, der sollte sich diese Kombination merken – recht nützlich bei der alltäglichen Arbeit.

zusatzinfo2

ein Fenster öffnet sich

Kurzer Hinweis, um Verwirrungen vorzubeugen: Der Wikipedia-Artikel wurde von mir via Clearly gespeichert – das ergibt die Tabelle mit den grünen Links. Hingegen kommt der Link „Karte von Israel“ nicht im Orginal-Beitrag vor – der entstand durch die Übernahme des Notizen-Links. Zufällig sind diese internen Evernote-Links auch grün …

 

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Chris sagt:

    Hallo Herbert,

    eine Frage zum Paperwhite: Ich suche noch nach einer Lösung, mein Papier-Notizbuch für zwischendurch Aufzeichnungen in eine digitale Form zu ändern. Ipad und Co. ist mir zu groß und zu teuer. Auch kann ich mir noch nicht vorstellen, wie man auf sowas schnell mal was mit schreiben kann.

    Auf dem Paperwhite läuft also auch Evernote…!?

    Danke und Grüße
    Chris

    • Redakteur sagt:

      Da der Kindle Paperwhite von Amazon kein Tablet ist, läuft darauf leider kein Evernote. Ich hatte mich nur am Anfang auf diesen E-Reader bezogen, weil er es auch zulässt, andere Seiten anzuschauen, ohne die aktuelle zu verlassen.
      Für handschriftliche Erfassungen ist zwar die Galaxy Note-Reihe ganz gut, aber auch teuer. Wenn es preisgünstig sein soll, dann mal nach einem Android-Tablet Ausschau halten, die auch schon recht günstig zu haben sind.

  2. Chris sagt:

    Ok. Schade.
    Dann werd ich mir wohl doch mal die Note Serie ansehen müssen. Brauche eine Möglichkeit, die täglichen schnellen Notizen wie z. B. bei einer Besprechung oder einem Telefonat nach Evernote zu bekommen. Das Aufschreiben und nachträgliche Abfotografieren ist mir da zu umständlich.

    Gruß,
    Chris

  3. jonas sagt:

    Super Tipp! Wegen genau solchen Kleinigkeiten schaue ich immer wieder gern auf den Blog hier…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.